Hot Stories

Jill Biden: Schockierende Aussagen enthüllt!

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 21. Mai 2021 um 10:13 Uhr

Wir kennen Dr. Jill Biden eigentlich als sympathische First Lady, die stets Haltung bewahrt. Doch die Frau von US-Präsident Joe Biden kann auch anders, wie diese schockierenden Aussagen von ihr zeigen…

Dr. Jill Biden ist als First Lady deutlich beliebter als ihre Vorgängerin Melania Trump, die vor allem wegen ihrer kalten Art nicht bei der US-amerikanischen Bevölkerung punkten konnte. Die Frau von Joe Biden dagegen kommt mit ihrer offenen und ehrlichen Art super an. Bei öffentlichen Terminen zeigt sich die 69-Jährigen stets von ihrer besten Seite: lächelnd und nahbar. Doch sie kann auch ganz anders, wie nun Auszüge in dem Buch "Battle for the Soul: Inside the Democrats' Campaigns to Defeat Donald Trump" von Edward-Isaac Dovere, welches am 25. Mai erscheint, enthüllen. Denn laut des Autors soll die engagierte Lehrerin einige ziemlich heftige Aussagen und Beleidigungen getroffen haben. An wen diese gerichtet waren und die genauen Wortlaute verraten wir nun.

Diese Hot Stories könnten euch auch interessieren:

Jill Biden schockt mit heftigen Aussagen über Kamala Harris

"Go f*** yourself" – diesen Wortlaut soll Jill Biden genau so am Telefon in den Mund genommen haben. Und zwar gegenüber keiner Geringeren als der jetzigen Vizepräsidentin Kamala Harris. Das war während der Vorwahlen im Jahre 2019, nachdem die Demokratin Joe Biden scharf kritisierte, weil dieser mit zwei Senatoren zusammenarbeiten wollte, die beide pro Rassentrennung waren: "Es war verletzend, Sie über den Ruf zweier Senatoren der Vereinigten Staaten sprechen zu hören, die ihren Ruf und ihre Karriere auf der Rassentrennung in diesem Land aufgebaut haben.Dr. Jill Biden war darüber nicht amused und so rief sie Harris an und warf ihr laut Edward-Isaac Dovere vor: "Für das, wofür er sich bemüht, wofür er kämpft, wofür er sich einsetzt, stellen Sie sich da oben hin und nennen ihn einen Rassisten ohne Grundlage?". Dabei sollen schließlich auch einige Beleidigungen gefallen sein, welche die First Lady allerdings nicht kommentieren wird, wie ihr Pressesprecher mitteilte. Glücklicherweise scheinen die beiden Frauen diesen Konflikt jedoch ad acta gelegt zu haben, denn seit dem Wahlkampf vergangenen Jahr zeigen sie sich gemeinsam mit ihren Männern als unschlagbare Einheit.

©Getty Images

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: