Hot Stories

Joe Biden: Betrug entlarvt?

Von Celina am Freitag, 5. März 2021 um 11:02 Uhr

In den ersten Monaten, in denen ein neuer Präsident an der Macht ist, beobachtet die ganze Welt, wie sich dieser in seiner neuen Position behauptet. Ein neues Detail weist auf einen heftigen Betrug von Joe Biden hin. Von uns erfahrt ihr mehr...

Die Corona-Pandemie hält uns immer noch in ihrem Bann. Der Großteil der Welt verbringt ihr Leben fast ausschließlich zu Hause – im Homeoffice – und hat nur wenig Kontakt mit anderen Menschen. Die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität gibt es jetzt erst wieder durch den Impfstoff. Und während Prozess des Impfens in Deutschland eher schleichend vorangetrieben wird, versucht der aktuelle Präsident der Vereinigten Staaten, das Volk mit beschwichtigten Versprechen zu trösten. Denn Joe Bidens Vorgänger Donald Trump hat in der Covid-Politik und den mit dem Virus eigentlich nötigen Maßnahmen so einiges falsch gemacht und damit Millionen von Leben aufs Spiel gesetzt. Bidens jetzige Taktik scheint jedoch ähnlich der des Ex-Präsidenten zu sein und könnte sich als genauso trügerisch erweisen.

Hier gibt es noch mehr spannende News zu "Joe Biden": 

Betrügt so Joe Biden das amerikanische Volk?

Trump war während seiner Zeit als Präsident für vor allem eins bekannt: seine absurden politischen Maßnahmen, enorme Hassparolen und Betrug. Denn immer wieder gab er leere Versprechungen von sich, die er bisher nie einhielt. Kein Wunder also, dass viele Amerikaner bei der US-Wahl gegen ihn stimmten und er sich sogar zwei Impeachment-Verfahren stellen musste. Doch jetzt scheint sein Nachfolger Joe Biden seine schweren Aufgaben im Amt des amerikanischen Oberhaupts mit einer ähnlichen Taktik bewältigen zu wollen. Ebenfalls wie in Deutschland ist der Impfplan in den USA abgesegnet worden und soll nun möglichst schnell umgesetzt zu werden. Während es vor Kurzem noch hieß, im Juli würde der Großteil des US-Volkes das Mittel gespritzt bekommen, welches für Immunität sorgen könnte, verspricht Biden plötzlich, diesen Meilenstein bereits im Mai zu erreichen. Des Weiteren gibt er bekannt: "Wir wollen, dass jeder Pädagoge, Schulmitarbeiter und Kinderbetreuer mindestens eine Impfung bis Ende des Monats März erhält". Ganz schön zielstrebig der Gute. Vermutlich versucht der 46. Präsident gerade Trumps Taten in den vergangenen vier Jahren wieder gutzumachen. Ob sein Plan jedoch in Erfüllung geht oder es sich hier um ein leeres Versprechen handelt, ist jedoch eine andere Frage. Hoffen wir einfach, dass seine Worte sich am Ende nicht gegen ihn verwendet werden.

Hier gibt es noch mehr "Hot Stories":