Hot Stories

Joe Biden: Er macht Schluss!

Von Hannah am Donnerstag, 15. April 2021 um 09:58 Uhr

Der Präsident muss aktuell einige wichtige Entscheidungen treffen und für Umstrukturierungen sorgen. Womit er dabei endgültig Schluss macht, verraten wir dir jetzt…

Seitdem Joe Biden zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ernannt wurde, trägt er eine riesige Verantwortung. Von einer entspannten Einstiegszeit in sein neues Amt ist keineswegs die Rede, der 78-Jährige ist bereits drauf und dran, das Land umzustrukturieren und das Chaos, welches sein Vorgänger Donald Trump hinterlassen hat, zu beseitigen. Dabei muss er sich Kritikern stellen, denn nicht jeder unterstützt die Entscheidungen des Präsidenten. So trifft das Vorhaben von einem schärferen Waffengesetz beispielsweise auf ordentlich Gegenwind. Biden hält an seinem Standpunkt fest und setzt seine Pläne fort. Dazu gehört auch, dass er eine Sache für immer beendet  wir klären auf...

Diese News darfst du dir nicht entgehen lassen:

Damit macht Joe Biden jetzt Schluss

Bereits seit 2001 sind in Afghanistan amerikanische Soldaten stationiert und genau das möchte Joe Biden jetzt ändern. Er setzt sich gegen kritische Meinungen hinweg und entscheidet sich für einen vollständigen Truppenabzug zum 11. September. "Es ist Zeit, Amerikas längsten Krieg zu beenden", erklärt Biden in einem öffentlichen Redetext. Er ist damit der vierte Präsident, unter dem die US-Soldaten in Afghanistan sind. "Ich werde die Verantwortung eines Abzugs nicht auf einen Fünften schieben. Es ist Zeit, dass die amerikanischen Soldaten nach Hause zurückkehren", heißt es in der Rede. Lange Zeit wurde auf die richtigen Rahmenbedingungen für diese Handlung gewartet, doch der 78-Jährige nimmt es jetzt in die Hand. Das Datum der Rückkehr wurde bewusst gewählt und soll auf den 20. Jahrestag der Terroranschläge auf das World Trade Center in New York sowie das US-Verteidigungsministerium in Washington 2001 hinweisen. Kritiker befürchten jedoch ein erneutes Aufflammen des Bürgerkriegs nach dem Abzug der westlichen Truppen. Joe Biden ist optimistisch und verspricht der Regierung in Kabul eine Unterstützung der Sicherheitskräfte. Dabei stärkt ihm seine Ehefrau Jill Biden den Rücken und ist eng an seiner Seite. Wir drücken die Daumen, dass Bidens Plan aufgeht und es ein friedliches Ende geben wird. 🙏🏽

Weitere spannende Themen findest du hier:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen