Hot Stories

Joe Biden: Ist er schon längst nicht mehr Präsident?

Von Hannah am Donnerstag, 25. März 2021 um 10:11 Uhr

Die Lage an der US-Grenze zu Mexiko ist kritisch und Hilfe wird dringend benötigt. Anstatt Joe Biden ist allerdings die Vizepräsidentin Kamala Harris vor Ort – ein Anzeichen, dass sie die Präsidentschaft bereits übernommen hat? 

Joe Biden hat es als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika alles andere als leicht. Inmitten einer weltweiten Pandemie hat er sein Amt angetreten, die Hoffnungen in ihn sind groß und er muss sich vielen Kritikern stellen. Der 78-Jährige sorgt zudem immer wieder für Sorgen um seinen Gesundheitszustand und es stellt sich die Frage, ob er seinem Job überhaupt gewachsen ist. Eng an seiner Seite ist dabei seine Vice-Präsidentin Kamala Harris, welche als erste dunkelhäutige Frau diese Position einnimmt. Andauernd wird vermutet, dass sie schon in den Startlöchern steht und bald Präsidentin sein wird. Jetzt kam es zu einer Entscheidung, welche genau darauf hindeutet und ein klares Zeichen sein könnte, dass Harris ihre neue Position als Präsidentin bereits eingenommen hat...

Diese News darfst du nicht verpassen:

Bestätigt DAS Joe Bidens Rückzug?

Die Umstände an der US-Grenze zu Mexiko sind derzeit dramatisch und eine Konfliktlösung wird dringend benötigt. Joe Biden kündigte jetzt an, dass Kamala Harris die zentrale Rolle der Regierung einnehmen wird, um den Migrantenstrom an der Grenze zwischen Mexiko und den USA in den Griff zu bekommen, dafür soll die Vice-Präsidentin mit den Staaten El Salvador, Guatemala und Honduras kooperieren. Ist das nicht eher eine Aufgabe, die der Präsident selber übernehmen müsste? Joe Biden sieht die Verantwortung in seinem Team und möchte gemeinsam handeln. Fakt ist, dass die Fehler von seinem Vorgänger Donald Trump dringend ausgeglichen werden müssen. "Dieser erneute Anstieg, mit dem wir uns jetzt befassen müssen, hat in der Vergangenheit begonnen", erklärte der Präsident. Eine Flucht über die Grenze gilt aktuell als lebensgefährlich. Joe Biden sieht Kamala Harris als passende Person für eine Vermittlung vor Ort und sagte: "Ich kann mir niemanden vorstellen, der dafür besser qualifiziert ist." Es wird zwar nicht gerne gesehen, dass Biden nicht persönlich vor Ort ist, aber es scheint sich hier um Teamwork zu handeln. Wir sind gespannt, was die Zukunft bringt und ob es tatsächlich bald zu einem Amtswechsel in der amerikanischen Regierung kommen wird.

Diese Themen könnten dir auch gefallen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.