Hot Stories

Joe Biden: Riskiert er alles?

Von Julika am Freitag, 9. April 2021 um 12:05 Uhr

Joe Biden hat in seiner kurzen Karriere als Präsident schon so einige kritische Themen angesprochen. Nun provoziert er jedoch mit dieser Maßnahme erneut einen Großteil der Amerikaner und riskiert, alles zu verlieren!

Von Steuern über weniger Arbeitslosigkeit bis hin zu einem ausgedehnten Gesundheitssystem – jeder Politiker hat sein Steckenpferd. Bei Joe Biden gehört das Thema Waffenrecht seit Stunde Null zu seinen politischen Prinzipien. Schon im Wahlkampf 2020 machte sich der heutige Präsident für die Verschärfung des Gesetzes in den USA stark. Nicht ohne Grund, denn alleine durch die offene Waffenpolitik des Landes sterben jährlich rund 40.000 Menschen. Dies ist Joe Biden ein Dorn im Auge und demnach eines der ersten Gesetze, die der 74-Jährige seit seiner 11-wöchigen Präsidentschaft kippen möchte. Das Problem: Trotz Zuspruch stößt er bei diesem Thema auf mindestens genauso viel Gegenwind – und zwar starken! Denn aus ganz bestimmten Gründen haben sich ideologisch ähnliche Vorgänger von ihm, wie beispielsweise Barack Obama, nie an "die Waffen" getraut. Deren Lobby in den USA pflegt nämlich einen großen Einfluss, sodass es Politiker glatt die Karriere kosten könnte. Geht Biden nun trotzdem aufs Ganze und riskiert alles?

Diese politischen News könnten dir ebenfalls gefallen:

Damit könnte der US-Präsident alles riskieren 

Auch Biden ist bewusst, dass sein Unterfangen äußert "schwierig" werden könnte. Dennoch ist die Meinung des US-Präsidenten mehr als deutlich: "Das ist eine Seuche, Herrgott noch mal, und es muss enden". Der Demokrat verwies bei der Vorstellung seiner geplanten Maßnahmen auf mehrere Massaker, die in den vergangenen Wochen für Entsetzen gesorgt hatten, sowie die alltägliche tödliche Gewalt in den USA. Genau aus diesem Grund will er vor allem gegen sogenannte Geisterwaffen vorgehen. Dabei handelt es sich um selbst, beispielsweise mithilfe von 3D-Druckern, zusammengebaute Gewähre ohne Seriennummer. Für den Erwerb dieser Montagekits über das Internet sind bislang keine Überprüfungen der Käuferschaft vorgeschrieben, weshalb Verbrecher, die mit diesen Waffen agieren, nur schwer überführt werden können. Jetzt will Joe Biden das Justizministerium anweisen, innerhalb von 30 Tagen eine Vorschrift vorzulegen, mit der die Verbreitung von Ghost Guns gestoppt werden soll. Doch tatsächlich prophezeien sogar Experten, dass ihn dieses Vorgehen seine ganze Karriere kosten könnte, betrachtet man die Macht der amerikanischen Waffen-Lobby NRA. Ob Biden den Kampf also bis zum Ende ausfechtet und sogar als Gewinner hervorgeht, bleibt abzuwarten.

©Getty Images 

Diese Themen darfst du nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.