Hot Stories

Joe Biden: Schwerer Sturz

Von Hannah am Montag, 22. März 2021 um 10:28 Uhr

Ein schockierender Vorfall entfacht jetzt wieder einmal die Diskussion um den Gesundheitszustand des Präsidenten. Wir verraten euch, was genau passiert ist und wie es um Joe Biden steht…

Joe Biden wurde erst vor Kurzem zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ernannt und schon jetzt wird hinterfragt, ob er dieser Position überhaupt Stand halten kann. Seit einiger Zeit wird immer wieder über den Gesundheitszustand des 78-Jährigen diskutiert, kein Wunder bei seinem hohen Alter. Viele Befürworter stehen in Sorge um ihn und seine Kritiker bezweifeln, dass er ein belastbarer Präsident ist – teilweise wird sich sogar schon auf eine Machtübernahme der Vice-Präsidentin Kamala Harris vorbereitet. So alt wie der Demokrat, war bislang beim Antritt des Posten noch kein US-Präsident. Ende November 2020 hatte sich Joe Biden am Knöchel verletzt und in wichtigen Reden fällt immer wieder sein starkes Stottern auf. Nun kam es zu einem Vorfall, der für Schrecken sorgte: Biden stürzt in Washington mehrmals vor laufender Kamera auf der Treppe zur Air Force One. Wie es ihm geht und welche Folgen dieser Vorfall für ihn hat, erklären wir euch jetzt...

Diese "Hot Stories" könnten euch auch interessieren:

So geht es Joe Biden nach dem bitteren Sturz

Joe Biden stürzt nicht nur einmal auf der Treppe, er geriet mehrfach ins Stolpern und konnte sich gerade so mit der rechten Hand an dem Geländer festhalten. Allerdings stürzte er kurz darauf erneut und landete auf seinen Knien. Allen Anscheins nach hatte der 78-Jährige große Probleme mit seinem Gleichgewicht. Die Bilder gehen um die Welt und Joe Biden gerät in Erklärungsnot. "Es ist sehr windig draußen", sagte seine Vize-Sprecherin Karine Jean-Pierre, das soll der wahre Grund für den Sturz sein. Biden hat keine körperlichen Schäden davon getragen und eine medizinische Untersuchung sei nicht nötig gewesen. Allerdings hat der Vorfall andere Folgen mit sich gebracht und die Häme der Republikaner haben nicht lange auf sich warten lassen. Mit der Mittteilung: "Es war nicht der Wind, Leute" postete der Sohn des Ex-Präsidenten Donald Trump ein Video, das seinen Vater bei einer Partie Golf zeigt. Im selben Zug behauptete er außerdem, dass der Präsident unter Demenz leiden soll. "Ich freue mich schon auf die ganzen TV-Ärzte, die Trump attackiert haben, wie sie ins Fernsehen kommen und darüber diskutieren, dass Bidens Verlust der Balance ein ernstes Symptom eines neurologischen Defizits und von Demenz ist...weil es das ist", hieß es auf Twitter. Es bleiben Spekulationen, erst einmal können wir aufatmen, denn bei diesem Sturz ist Joe Biden mit einem "Fehltritt" davon gekommen...

Diese Themen dürft ihr nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.