Hot Stories

Joe Biden: Verliert er jetzt alles?

Von Julika am Freitag, 19. März 2021 um 10:41 Uhr

Nach Drohungen von Biden geht der verbale Schlagabtausch zwischen dem US-Präsidenten und Wladimir Putin weiter. Muss der 78-Jährige nun fürchten, alles zu verlieren?

Killer-Vorwürfe, Sanktionsdrohungen – dass die USA und Russland im Klinsch liegen, ist nicht gerade etwas Neues. Doch entgegen der Hoffnung der US-Bürger, mit der Abwahl von Donald Trump würde Sturköpfigkeit aus dem Weißen Haus verschwinden, beweist Joe Biden aktuell, dass dies nicht unbedingt der Fall ist. Statt gegen Mexikaner oder Frauen in Führungspositionen richtet sich seine Antipathie gegen das typische amerikanische Feindbild: den Russen, eher gesagt Wladimir Putin. Die diplomatischen Beziehungen der beiden Großmächte haben einen neuen Tiefpunkt erreicht. Erst Anfang der Woche platzierte der amerikanische Staatschef in einem Interview mit ABC News scharfe Kritik an seinem Kollegen und sprach sogar von Mord. Nun meldet sich der Kreml-Chef zu Wort und fordert Joe Biden zu einem Duell heraus. In einer Live-Debatte wolle Putin die Auseinandersetzung fortführen. Diskutieren hat schon den schwierigsten Beziehungen Klarheit verschafft, doch droht Biden nun nicht nur den verbalen Schlagabtausch, sondern letztendlich auch die Sympathie der Bürger zu verlieren?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Das könnte Joe Biden bald alles verlieren 

Wladimir Putin gab als Antwort auf Bidens "Mörder"-Anschuldigung im russischen Fernsehen bekannt, dass er den US-Politiker dazu einlade, die "Diskussion fortzusetzen, aber unter der Bedingung, dass wir dies live tun". Als Termin bot Putin seinem Kollegen den kommenden Montag an, da er zuvor noch in den Urlaub fahren wolle, wie er süffisant preisgab. Ein Zeichen, dass Putin seine Forderung wohl nicht ganz ernst gemeint haben dürfte – die gegenseitigen Sticheleien jedoch nur zu gerne zu befeuern scheint. Insgesamt steht das Ansehen des 78-Jährigen momentan immer mehr auf wackligen Füßen. Neben der Kritik über sein unprofessionelles Verhalten durch den Kremlsprecher Peskow, stellt der Präsident der Vereinigten Staaten auch das Vertrauen seiner Bürger auf die Probe. Zu einem waghalsigen Coronaplan versammeln sich nun auch massive Steuererhöhungen und eben jene unverhohlene, fast unseriöse Vorwürfe. Ob mit erfolgreich stattfindender Debatte oder ohne – Bidens Argumente sind momentan dünn für einen Sieg derer. Er scheint der Verlierer seiner eigenen Politik.

©Getty Images

Weitere News, die du nicht verpassen darfst:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen