Hot Stories

Kamala Harris: Angst um ihr Leben

Von Hannah am Montag, 7. Juni 2021 um 10:58 Uhr

Auf dem Weg nach Guatemala sorgte ein einschneidendes Erlebnis dafür, dass die Vizepräsidentin Angst um ihr Leben bekam. Was genau passiert ist und wie es Kamala Harris nun geht, erfährst du im Artikel...

Als erste weibliche Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten mit asiastisch-amerikanischem Hintergrund geht Kamala Harris in die Geschichte ein und ist bei Weitem keine Unbekannte mehr. Seitdem sie an der Seite von Joe Biden das Land regiert, trägt sie eine Menge Verantwortung und muss täglich wichtige Entscheidungen treffen, mit denen sie es nicht jedem Recht machen kann. Dennoch beweist die 56-Jährige bei öffentlichen Terminen immer wieder, dass sie der Position gewachsen ist und sorgt mit ihrer taffen Art für Sympathiepunkte. Sie hält sich nicht zurück und es wird deutlich, dass Joe Biden und Kamala Harris als Team agieren. So beauftragte der US-Präsident sie nun, sich um die Eindämmung der Migration zu kümmern und dafür eine Reise nach Guatemala und Mexiko anzutreten, bei der die Themen "Migration" sowie "wirtschaftliche Kooperation" behandelt werden sollen. Doch auf dem Weg dahin kam es zu einem schockierenden Vorfall, mit dem niemand gerechnet hätte. Wir klären auf...

Diese "Hot Stories" solltest du dir nicht entgehen lassen:

Dieser Vorfall sorgte für große Angst bei Kamala Harris

Als Kamala Harris ihre erste Auslandsreise als US-Vizepräsidentin antreten wollte, kehrte sie schneller zurück zum Boden, als es der Plan war, denn ein technisches Problem am Flugzeug sorgte für Verzögerungen und große Sorge. Nach gerade einmal einer halben Stunde nach dem Start der Maschine vom Militärflugplatz, landete das Regierungsflugzeug bereits erneut, wie die Sprecherin Symone Sanders am Sonntag bestätigte. Verschiedene Journalisten, die ebenfalls an Board waren, berichteten von einem ungewöhnlichen Geräusch beim Start und als Kamala Harris wieder Boden unter den Füßen hatte, sagte sie selbst gegenüber Reportern: "Wir haben alle ein kleines Gebet gesprochen, aber uns geht es gut." Nachdem das Flugzeug ausgetauscht wurde, ging es für die 56-Jährige und ihre Mitreisenden eineinhalb Stunden später erneut in die Luft mit dem Ziel "Guatemala-Stadt", wo sie schließlich sicher ankamen. Glücklicherweise ist die Vizepräsidentin bei diesem unangenehmen Erlebnis lediglich mit einem großen Schrecken davon gekommen. 🙏🏼

Weitere spannende Themen findest du hier:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen