Hot Stories

Kanye West: Er will Kim eine Fast-Food-Kette kaufen

Von Claudia am Freitag, 21. März 2014 um 11:32 Uhr
Für das Hochzeitsgeschenk hat sich Kanye West (36) etwas Spezielles überlegt. Er möchte seiner Verlobten Kim Kardashian (33) zehn "Burger King"-Filialen schenken.

Wie bitte? Zehn "Burger King"-Läden als Hochzeitsgeschenk? Wer jetzt denkt Kanye West sei total unromantisch, der könnte sich vielleicht irren. Denn hinter der Idee des 36-Jährigen steckt ein ziemlich zukunftsorientierter Gedanke. Doch ob seine Zukünftige, Kim Kardashian, das genauso sieht?

Ein Vertrauter des Paares erklärte jetzt gegenüber "Daily Star", welche Absichten der Rapper mit seinem Geschenk tatsächlich verfolgt: „Wie so oft bei seinen Geschenken für Kim versucht Kanye um die Ecke zu denken. Sie besitzt alle Juwelen, die man haben kann. Deshalb schlägt er die praktische Route ein und investiert für sie in Geschäfte. Er weiß, die Fast-Food-Industrie ist zuverlässig und wirft viel ab. Zudem ist BK international, deshalb denkt er, dass das für Kim perfekt wäre."

Und weiter erklärt er, dass sich die auserwählten Filialen in Großbritannien, Italien und Frankreich befinden sollen und die 33-Jährige durch die unterschiedlichen Standorte in Europa zur internationalen Geschäftsfrau werden wird. Der Insider verriet außerdem, dass es Kanyes eigentliches Ziel sei, dass sie sich endlich aus der Reality-TV-Show "Keeping Up With the Kardashians" zurückzieht und im Burger Business so richtig durchstartet. 

Na ob dieser Plan wohl aufgeht? So richtig können wir uns Kim als Verantwortliche für zehn "Burger King"-Läden nämlich noch nicht vorstellen.