Hot Stories

Kate Middleton & Prinz William: Sieg vor Gericht

Von GRAZIA am Dienstag, 18. September 2012 um 15:42 Uhr

Nach der Veröffentlichung der Oben-ohne-Bilder von Kate Middleton in zahlreichen Magazinen und Online-Plattformen, haben die Herzogin und Prinz William einen ersten Sieg erziehlt: Im Blitz-Prozess gegen das Magazin „Closer“ wurde entschieden, dass sie Nacktbilder nicht weiter verbreitet werden.

Per Eilantrag hatte das britische Königshaus bereits am Freitag (14. September) eine einstweilige Verfügung gegen das Magazin „Closer“ beantragt.

Das französische Klatsch-Blatt hatte die Oben-Ohne-Bilder der zukünftigen Königin von England erstmals gezeigt und abgedruckt. Weltweit zogen zahlreiche Publikationen nach, zeigten die Bilder der nackten Herzogin von Cambridge beim Sonnenbaden auf einem privaten Anwesen in der Provence. Besonders intim: Auch Bilder, auf denen Prinz William ihren Hintern zärtlich eincremt, wurden veröffentlicht.

Schon gestern Abend wurde das Urteil erwartet – doch das Gericht musste die Entscheidung vertagen. Nun wurde entschieden:

Die intimen und höchst privaten Nackt-Fotos dürfen ab sofort in Frankreich nicht weiter verbreitet werden. Was in anderen Ländern mit den Fotos passiert, müsse jedoch jeweils von den Gerichte vor Ort entschieden werden…

Maßgeblich verantwortlich für diesen ersten Erfolg der Royals: Star-Anwalt Aurelien Hamelle.

Doch Prinz William reicht das nicht. Er tobt vor Wut und machte vor ein paar Tagen klar, dass er die Verantwortlichen „im Gefängnis sehen will“!

Der britische Hof hat daher einen strafrechtlichen Antrag gegen das „Closer“-Magazin und die Fotografin, die die Nackt-Fotos geknipst hatte, gestellt.

Die Entscheidung steht noch aus…

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!