Hot Stories

Kein Grund zu feiern: Whitney Port in Jill Stuart

Von GRAZIA am Mittwoch, 5. Januar 2011 um 14:43 Uhr

Ach, Whitney, da hätten wir echt mehr von dir erwartet: Das Reality-TV-Starlet reiste eigens nach Las Vegas um bei der Eröffnung des Nachtclubs Marquee dabei sein zu können. Und dann enttäuschte sie alle in diesem Aufzug.

Was trägt man zu einer Nachtclub-Eröffnung in Las Vegas? Goldenes Lamé? Marabou-Federn? Nicht, wenn es nach Whitney Port geht: Sie erschien in einem türkisfarbenen Achtziger-Jahre-Kleid von Jill Stuart zur Marquee Opening Party. Vervollständigt wurde das Desaster, ähem, der Look, durch eine schwere goldene Kette und eine mausgraue Clutch von Merkin.

Zum Glück sieht Whit so rasend gut aus, dass sie fast alles tragen kann. Aber eben nur fast. Die aufgeplusterten Schultern, der schwere Stoff und die unvorteilhaft geschwungenen Nähte am Bauch sind sogar an dem It-Girl eine Katastrophe.

Wir können nur hoffen, dass sie auf der Party einen wahnsinnig attraktiven Mann kennen gelernt hat, der ihr das Ungetüm ganz schnell vom Leib gerissen hat ...

Themen