Hot Stories

Kesha verklagt Dr. Luke wegen sexuellem Missbrauch

Von Laura am Mittwoch, 15. Oktober 2014 um 11:02 Uhr

Sängerin Kesha hat Klage gegen ihren eigenen Produzenten eingereicht. Angeblich soll Dr. Luke, der schon mit Katy Perry oder Pink zusammenarbeitete, sie vergewaltigt haben. Luke wehrt sich jetzt mit nicht weniger schockierenden Unterstellungen. 

Diese Vorwürfe sind unglaublich! Am Montag hat Sängerin Kesha (27) den Produzenten ihres Musiklabels „Kemosabe Records" wegen sexuellem Missbrauch angezeigt. Dr. Luke (41) soll die 27-Jährige über zehn Jahre sexuell, körperlich und emotional missbraucht und sie sogar zum Konsum von Alkohol und Drogen gezwungen haben. In der Anklageschrift finden sich zudem vernichtende Äußerungen des bekannten Produzenten wie: „Du bist nicht hübsch. Du bist auch nicht sonderlich talentiert. Du hast einfach Glück, dass du mich hast."

Warum Kesha erst jetzt mit diesen Anschuldigungen an die Öffentlichkeit geht, ist offiziell unklar. Der Beschuldigte Dr. Luke ging jedoch nach Bekanntgabe der Anzeige in die Offensive und hat offensichtlich eine Erklärung für die Anschuldigungen der Sängerin, die diese Geschichte nicht weniger schockierend machen.

Er reicht eine Gegenklage ein

Denn angeblich soll Kesha versuchen, aus ihrem Plattenvertrag herauszukommen - mit allen Mitteln. Hinter dem Komplott soll nicht nur Kesha selbst, sondern auch ihre Mutter und ein neues Management stecken. Die Sängerin habe Dr. Luke mehrmals damit gedroht, Lügen über ihn zu verbreiten, würde er sie nicht vorzeitig aus dem Vertrag entlassen. Und damit nicht genug!

Eine Kopie der Missbrauchsklage soll bereits seit Wochen bei ihm Zuhause liegen, mit der sie den Produzenten versuchte zu erpressen, würde er ihrer Forderung nicht nachkommen. Der 41-Jährige hat Anfang der Woche Gegenklage eingereicht.

Eine unglaubliche Geschichte, die hoffentlich bald aufgeklärt wird!

Themen
Dr. Luke,