Hot Stories

Kim Kardashian: Petition gegen Baby-Fashion!

Von Laura am Donnerstag, 6. November 2014 um 15:18 Uhr

Kim Kardashian erregt mit den Looks, welche sie Tochter North verpasst, regelmäßig die Gemüter. Wie Kim ihr Kind kleidet, ist und bleibt (leider) Sache des It-Girls. Das sie jetzt allerdings eine Kindermoden-Kollektion herausbrachte, in der es auch Lederröcke und -hosen für Säuglinge gibt, sorgte für dicke Luft bei schockierten Eltern!

Keine Frage, North West ist wohl das stylishste Baby der Welt. Das ihre Looks nicht immer ganz kindgemäß sind, wissen offensichtlich alle, außer Kim Kardashian (33) selbst. Denn die entwarf jetzt sogar eine Babymoden-Kollektion mit ihren Schwestern, mit der man den Style von North West auch in den Kleiderschrank der eigenen Sprösslinge hängen kann. Doch einige Eltern scheinen da etwas dagegen zu haben!

Die Kollektion sei zu lolitahaft, behaupten wütende Eltern und starteten eine Petition gegen die Kollektion bei Baby'R'Us. Zugegeben, unter den Teilen befinden sich fast ausschließlich Strampler, Lätzchen oder Hosen mit Leopardenmuster oder - und darin erregte auch North West bereits die Gemüter - Lederhosen und -röcke! Ein Säugling in Lederhose? Das geht eindeutig zu weit, Kim!

Amie Logan, die Gründeirn der Petition fordert: „Sie sollten die Kleider-Kollektion aus dem Sortiment schmeißen. Dieser Wahnsinn muss aufhören! Die Kardashians machen Babys zu Sexobjekten!" Fast 3000 Unterschriften kamen bisher zusammen. 

Die einfachste Möglichkeit wäre natürlich, die Mode einfach nicht zu kaufen. Doch Kim so langsam in die modischen Schranken zu weisen, kann ja nicht schaden.

Kim Kardashians Baby-Kollektion

Themen
Baby'R'Us,
Babymode,