Hot Stories

Kristen Stewart: Die Folgen ihres Seitensprungs

Von GRAZIA am Freitag, 10. August 2012 um 15:40 Uhr

Es war ein riesiger Skandal, als bekannt wurde, dass Kristen Stewart eine Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders hat. Nun scheint die Schauspielerin dies zu bereuen, denn auch die negativen Folgen lassen nicht lange auf sich warten. Die Schlagzeilen haben Kristens beruflicher und privater Zukunft schwer geschadet!

Ihr Ruf ist dahin: Nach den vielen schlechten Schlagzeilen über Kisten Stewart und ihre geheime Liebesbeziehung zu Rupert Sanders, kommen nun die „Spätfolgen“ auf sie zu. Sie ist zurzeit wohl die meist gehasste Frau Hollywoods, viele Fans sind sehr enttäuscht von Kristen!

Beruflich geht’s bergab: Ihre Rolle im Actionfilm „Cali“ hat Kristen, angeblich freiwillig, hingeschmissen. Sie schämt sich so sehr, dass Kristen in nächster Zeit auch die Öffentlichkeit scheuen will! Deshalb wird sie auch nicht zur Filmpremiere von „On the Road“ erscheinen.

Shame on me! Die Schauspielerin sagt im Moment jeden öffentlichen Auftritt ab. Der Scham ist einfach zu groß! Kristen hat sich in die Villa von Produzenten-Freund Giovanni Agnelli zurückgezogen. Dort soll sie denn ganzen Tag Eis essen und weinen. Weder duschen noch sich umziehen soll sie sich. So berichten es die neugierigen Nachbarn.

Die nächste Affäre? Hat Kristen Stewart nun etwas mit Giovanni am laufen? So ganz abwegig wäre das ja nicht. Robert Pattison ist davon jedenfalls fest überzeugt! Er hat auch schon Alarm geschlagen. Mitten in der Nacht hat Robert bei Giovanni angerufen und ihm Prügel angedroht!

Ob dieser Skandal das Ende von Kristen's Karriere ist? Soviel ist sicher: Das Ende dieser Geschichte ist noch lange nicht in Sicht!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!