Hot Stories

Lady GaGa geht gegen „Baby GaGa“-Hersteller vor

Von GRAZIA am Donnerstag, 10. März 2011 um 11:21 Uhr

Das war wohl sogar Lady Gaga persönlich einen Tick zu extrem. Die Londoner Kult-Eisdiele „The Icecreamists“ brachte vor kurzem ein Eis aus Muttermilch heraus – "Baby GaGa".

Muttermilch als Basis und dazu ein bisschen Vanille und Zitrone - diese Zutaten mischten „The Icecreamists“ zu einer neuen Eissorte zusammen und nannten sie "Baby GaGa". Davon hat wohl auch Lady GaGa Wind bekommen – und findet die Idee gar nicht gut. Denn nicht nur, dass das Eis heißt wie sie, nein, es wird auch von einem Gaga-Double serviert.

Nun geht Lady GaGa gegen die Eisdiele vor und setzte ihnen ein Ultimatum von wenigen Tagen um den Namen der Eis-Kreation zu ändern. Falls sie dieses nicht einhalten, würde sie rechtliche Schritte einleiten.

Aber nicht nur Miss Germanotta findet die Idee gewöhnungsbedürftig, auch die Londoner Behörden wollen die Legalität des Verkaufs der Sorte überprüfen: Sie nahmen Proben, um zu analysieren, ob der Verzehr der Eis-Kreation unbedenklich ist. Die Macher stimmten zu, die Sorte erst weiter zu produzieren, wenn die Ergebnisse der Proben vorliegen.

Es bleibt abzuwarten, ob die Sängerin gegen die Hersteller klagen wird, doch eins beruhigt doch enorm – diese ausgeflippte Geschmacksrichtung ist sogar für sie ein wenig zu gaga.