Hot Stories

Lady Gaga: Lebensgefährliche Entführung

Von Julika am Freitag, 26. Februar 2021 um 10:56 Uhr

Sorge im Hause Gaga: Ein Unbekannter schießt auf ihren Hundesitter und entführt zwei ihrer Bulldoggen. Wie die Sängerin jetzt damit umgeht...

Großer Schock für Lady Gaga! Eigentlich wollte sie sich in den nächsten Tagen nur cineastisch mit Überfallen beschäftigen, jetzt wurde sie selbst Opfer eines brutalen Verbrechens. Aktuell befasst sich die Pop-Diva in Rom mit der Ermordung des italienischen Mode-Unternehmers Maurizio Gucci für ihre Rolle als dessen Ex-Frau Patrizia Reggiani im Film "Gucci". Dass ihr Privatleben selbst nun einen ähnlich dramatischen Vorfall erleben würde, hätte wohl niemand gedacht. Lady Gaga wurde Opfer einer Entführung. Nein, nicht die 34-Jährige selbst, sondern ihre "Kinder", die französischen Bulldoggen Asia, Gustav und Koij standen im Mittelpunkt des Verbrechens. Bei ihrem Abendspaziergang am vergangenen Mittwochabend wurde Gagas Hundesitter und enger Vertrauerter, Ryan Fischer, in der Nähe des Sunset Boulevards von zwei Männern brutal attackiert. Diese hatten es offensichtlich auf die drei Hunde abgesehen, die nicht nur zu einer berühmten Besitzerin gehören, sondern als reinrassige Zucht Bulldoggen einen Marktwert von bis zu 10.000 Euro pro Tier haben.

Hier findet du noch weitere heiße News:

Lady Gaga ist geschokt von der Entführung

Einer der bewaffnete Täter forderte Fischer nach Angaben der Polizei auf, die Tiere freiwillige herzugeben. Dieser weigerte sich und wurde daraufhin viermal in die Brust geschossen und lebensgefährlich verletzt. Es schient ein Wunder, dass Lady Gagas Freund die Attacke überhaupt überlebte. Die Hunde Koji und Gustav wurden daraufhin ergriffen und verschleppt, während sich der dritte im Bunde im letzten Moment von seinen Entführern befreien konnte. "Lady Gaga ist völlig am Boden zerstört", erzählt eine Freundin nun "Entertainment Tonight". "Sie ist entsetzt darüber, was passiert ist und fühlt sich so hilflos, da sie im Moment im entfernten Rom ist. Die Hunde sind wie ihre Kinder und sie betet für Ryan, Koji und Gustav." Der Schock säße bei der Sängerin und Schauspielerin nun so tief, dass sie nicht nur einen Finderlohn von 500.000 US-Dollar ausgesetzt hat, sondern auch überlegen soll, die Dreharbeiten in Rom vorzeitig abzubrechen, um nach Hause zu fliegen.

Diese Themen solltest du ebenfalls nicht verpassen: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen
Celebrity Hunde,