Hot Stories

Lady GaGa macht Schluss mit Target

Von GRAZIA am Mittwoch, 9. März 2011 um 13:04 Uhr

Erst kürzlich machte Lady Gaga bekannt, dass der amerikanische Retailer eine Special-Edition ihres neuen Albums „Born This Way“ herausbringen soll. Jetzt beendete die Sängerin ihre geschäftliche Partnerschaft mit Target – aber warum?

GaGa bleibt sich selbst immer treu – und auch in diesem Fall steht ihre persönliche Überzeugung über ihrem Berufsleben. Denn als die Selbstdarstellerin bekannt gab, das Target eine Sonderedition ihres Albums auf den Markt bringen wird, gab das böse Blicke von ihren homosexuellen Fans, denn Target geriet nur wenige Monate zuvor aufgrund von Spendenzahlungen an den Verein „MN Forward“ in die Kritik: Die Organisation unterstütze einen schwulenfeindlichen Politiker aus den USA im Wahlkampf.

Für Lady GaGa sind das untragbare Fakten, woraufhin sie und die Firma in gegenseitigem Einvernehmen die Kooperation mit sofortiger Wirkung beendeten.

Wir finden es super, dass GaGa ihren Prinzipien treu bleibt, schließlich gibt es genug andere Stars, die käuflich sind.

Themen