Hot Stories

Lady Gaga: So hart war ihre Rolle als Gucci-Gattin wirklich

Von Anne-Kristin am Samstag, 27. November 2021 um 14:06 Uhr

Am 2. Dezember kommt "House of Gucci" in die Kinos. Lady Gaga spielt darin die Ehefrau des weltbekannten Designers Mauricio Gucci. Was ihr die Rolle alles abverlangte, verrät sie jetzt.

Den Namen Lady Gaga verbinden wir schon längst nicht mehr nur mit Welthits, die garantiert in den Charts landen, sondern auch mit einer außergewöhnlichen Schauspielleistung. Die zeigte sie bereits an der Seite von Bradley Cooper in „A Star is Born“. Nun kommt der nächste Film mit ihr in die Kinos. Ihre Rolle: aufregend, extravagant und nervenraubend. Lady Gaga verkörpert ab dem 2. Dezember die Ehefrau von Modezar Mauricio Gucci Patrizia Reggiani. Die Künstlerin hat nun verraten, wie sehr ihr die Rolle zugesetzt hat und wie anstrengend die Vorbereitungen für den Dreh waren. Die 35-Jährige bereitete sich weit über ein Jahr akribisch auf die Rolle als "The Black Widow", wie die Ex von Mauricio Gucci auch genannt wurde, vor. Das belastete sie nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. 😯

So viel verlangte Lady Gaga ihre neue Rolle ab

An der Seite von Adam Driver wird Lady Gaga ab Anfang Dezember in "House of Gucci" zu sehen sein. Der neue Hollywood-Streifen basiert auf dem zugehörigen Buch "The House of Gucci: A Sensational Story of Murder, Madness, Glamour and Greed" und thematisiert die Geschichte rund um Mauricio Gucci und Patrizia Reggiani. Der Gucci-Designer wurde 1995 ermordet und seine Ex-Ehefrau schließlich wegen Auftrags zum Mord zu 29 Jahren Gefängnis verurteilt. Lady Gaga bereitete sich anderthalb Jahre auf ihre Rolle vor. Sie versetzte sich so sehr in den Charakter und die Geschichte, dass sie sogar mit psychischen Problemen zu kämpfen hatte. Die Künstlerin gab zu, sie habe die Handlung total fasziniert, aber ihr wäre auch sofort klar gewesen, wie schwer die Umsetzung werden würde. 💪🏼

Themen
Kino-Film