Hot Stories

Lady GaGas Kleid war aus echtem Fleisch

Von GRAZIA am Dienstag, 14. September 2010 um 12:58 Uhr

"Das muss doch unglaublich stinken!", war unser erster Gedanke, als wir erfuhren, dass Lady GaGas Fleisch-Kleid auf den VMAs echt gewesen sein soll. Angeblich stammen die Rindsfladen vom Metzger ihres Designers.

Die MTV Video Music Awards sind vorbei, doch die Aufregung um Lady GaGas Fleisch-Kostüm ist noch längst nicht abgeebbt. Jetzt behauptet der Designer Franc Fernandez:

"Das Kleid ist tatsächlich aus echtem Fleisch von unserem Haus-Metzger. Ich bin froh, dass es so gut gelaufen ist."

Dieses Statement ist selbstverständlich Wasser auf die Mühlen der Tierschutz-Organisation PETA, die GaGas Auftritt als "geschmacklos" bezeichnete.

Wenn das Fleisch echt war, so PETA weiter, würde das verweste Fleisch zum Himmel stinken und außerdem "vermutlich von Maden zersetzt" sein.

Lady Gaga kann die Aufregung selbstverständlich wieder überhaupt nicht verstehen und behauptet, sie habe weder Vegetarierer noch Veganer mit ihrem Outfit beleidigen wollen.

Traurig, dass eine wirklich talentierte Künstlerin es für nötig hält, mit immer abstruseren Geschmacksentgleisungen auf sich aufmerksam zu machen. Noch trauriger, dass der Erfolg ihr Recht gibt.

Themen