Hot Stories

Lara Stone gewinnt Prozess gegen französischen Playboy

Von GRAZIA am Mittwoch, 27. Oktober 2010 um 12:54 Uhr

Eine saftige Schadensersatzzahlung und eine Gegendarstellung: So lautet das Urteil gegen den französischen Playboy, der ungenehmigte Fotos von Lara Stone veröffentlicht hatte.

Lara Stone ist bestimmt nicht prüde, wenn es um ihren Körper geht. Sie zeigt ihren Körper gern, aktuell ist gar eine ihrer Kampagnen in Australien zensiert worden, da die Bilder den Behörden zu heiß waren. Aber sich für den Playboy ausziehen? Kommt für das Topmodel gar nicht in Frage! Umso schockierter war sie, als plötzlich Nacktbilder von ihr in der französischen Ausgabe des Männermagazins erschienen - ohne ihre Genehmigung!

Lara klagte - und bekam Recht: Das Magazin muss eine "erhebliche" Schadensersatzzahlung leisten, das Model will den Betrag spenden. Außerdem muss der Playboy in seiner nächsten Ausgabe darauf hinweisen, dass er Laras Bild- und Persönlichkeitsrechte verletzt hat.

Indes verkaufte sich der Playboy mit Laras wie geschnitten Brot. Und da heißt esimmer, den Lesern gehe es um die spannenden Artikel ...

Themen