Hot Stories

Leonardo DiCaprio: Oh man! Warum steht er nicht zu Toni?

Von Anna-Lena am Donnerstag, 24. Juli 2014 um 16:11 Uhr
Wir haben ja gehofft, Leonardo DiCaprio (39) lässt bei seiner eigenen Spendengala endlich mal die Paparazzi-Paranoia links liegen und geht – als Gastgeber – zum ersten Mal gemeinsam mit Toni Garrn (22) über den roten Teppich. Pustekuchen. Das absurde Versteckspiel geht weiter…

Das kann doch nicht sein Ernst sein, dachten wir nur, als die ersten Fotos aus Saint Tropez auftauchten, wo Leonardo DiCaprio eine Spendengala für seine Stiftung ausrichtete. Er und Toni Garrn kamen zwar gemeinsam auf einem Boot an, doch während sie ohne Schuhe und ohne Allüren von Bord hüpfte, versteckte er sich (bei strahlendem Sonnenschein) unter einem Regenschirm. Gemeinsame Fotos? Fehlanzeige, nicht hier und nicht auf dem roten Teppich.

Während die anderen männlichen Gäste sich geradezu um Toni scharrten – in ihrem smaragdgrünen Spitzenkleid von Elie Saab war sie mit Abstand die schönste Frau des Abends – machte Gastgeber DiCaprio ganz konsequent einen großen Bogen um seine Freundin. Toni who?

Als Kind mag es vielleicht ganz witzig sein, mit seinem Freund Räuber und Gendarm zu spielen. Doch Leo und Toni könnten so langsam wirklich mal erwachsen werden. Ja, anfangs haben wir noch geschmunzelt, als die beiden mit großem Sicherheitsabstand hintereinander über den Farmer's Market oder den Red Carpet der amfAR-Gala dackelten. Doch so langsam wird’s echt albern. Schließlich wohnen die beiden schon seit Monaten zusammen in New York. Hat Leonardo sich wohl mal gefragt, wie es Toni bei seiner Ich-kenn-dich-nicht-Performance geht? Es fühlt sich sicher nicht so super an, vom eigenen Freund ständig verleugnet zu werden. 

 

Lieber Leo, was wäre denn so schlimm daran, diese Beziehung endlich öffentlich zu machen? Toni ist doch nun wirklich niemand, für den man sich schämen müsste.

 

Text: Anna-Lena Koopmann

Themen
Versteckspiel,
Saint Tropez,
Spendengala,
Paranoia