Hot Stories

Linda Evangelista: Streit um Unterhalt mit Francois-Henri Pinault beigelegt

Von GRAZIA am Dienstag, 8. Mai 2012 um 14:24 Uhr

Topmodel Linda Evangelista hat für den Unterhalt ihres gemeinsamen Sohnes Augustin eine Rekordsumme von dem französichen Milliadär François-Henri Pinault gefordert. Sie verlangte 46.000 Dollar (35.000 Euro) im Monat!

Linda Evangelista und der französische Milliardär François-Henri Pinault haben sich geeinigt. Im Rechtsstreit um die Unterhaltszahlung ihres gemeinsamen Sohnes hatte das Model monatliche Ausgaben für den fünfjährigen Augustin in Höhe von 46.000 Dollar (35.000 Euro) angegeben. Geld, das sie unter anderem für einen Leibwächter, einen Chauffeur und ein Kindermädchen brauche.

Eine absolute Rekordsumme! Wie hoch die Einigung nun tatsächlich ausgefallen ist, ist nicht an die Öffentlichkeit gelangt. Doch der mehrere milliardenschwere Chef des Luxuskonzerns PPR, zu dem Gucci, Yves Saint Laurent und Alexander McQueen gehören, muss sicher tief in die Taschen greifen. Außerdem musste er vor Gericht zugeben, dass er bisher außer nach einer einstweiligen Verfügung im vergangenen Jahr keinen Cent Unterhalt für seinen Sohn gezahlt hat.

Das gemeinsame Kind ist nach einer siebentägigen Affäre Anfang 2006 entstanden. Pinault war zu der Zeit bereits mit seiner jetztigen Frau Salma Hayek liiert. Während der Verhandlung wurde außerdem bekannt, dass er Linda Evangelista scheinbar zu einer Abtreibung überreden wollte, als er erfuhr, dass sie schwanger war. Sein Anwalt bestritt dies jedoch heftig.

Zum Wohle des kleinen Augustin ist es mit Sicherheit jetzt auch das Beste, das weitere Details der Schlammschlacht erspart bleiben…

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!