Hot Stories

Lindsay Lohan entgeht erneuter Haftstrafe

Von GRAZIA am Montag, 25. Oktober 2010 um 12:08 Uhr

Die Frau hat mehr Glück als Verstand: Schon wieder ließ das Gericht im Fall Lindsay Lohan Milde walten und schickte sie trotz Verletzung der Bewährungsauflagen in die Klinik statt ins Gefängnis. Doch Lohan ist trotzdem nicht zufrieden.

"Ich bin pleite und machtlos", jammert Lindsay Lohan in ihrem Bewährungs-Protokoll. Immerhin darf die 24-Jährige weiter auf freiem Fuß bleiben.

Bei der Anhörung am 22. Oktober ließ Richter Elden Fox Gnade vor Recht ergehen und verordnete einen Verlängerung der Entziehungskur anstatt einer erneuten Gefängnisstrafe.

Lindsay hatte zuvor gleich zwei Drogentests nicht bestanden und somit gegen die Bewährungsauflagen vertoßen - doch Fox ist der Meinung, dass Lohan in der Betty Ford-Klinik besser aufgehoben ist als im Knast.

Lindsay selbst sieht das Ergebnis der Anhörung mit gemischten Gefühlen: "Die Angeklagte gibt an, sich die Therapie nicht leisten zu können und dringend wieder arbeiten zu müssen.", hieß es vor Gericht. Des weitern heißt es in dem Protokoll, dass Lohan sich große Sorgen um ihre Modelinie 6126 macht.

Doch bevor die Schauspielerin sich wieder ihren ach-so-wichtigen Projekten widmen kann, muss sie sich mit sich selbst auseinander setzen: Mindestens noch bis zum 3. Januar wird sie in der Klinik an ihrem Selbstbewusstsein arbeiten und auch an Treffen der Anonymen Alkoholiker teilnehmen.
Am 25. Februar will das Gericht dann erneut entscheiden, wie es mit Lindsay weitergehen soll. Und feststellen, ob der einstige Kinderstar bis dahin begriffen hat, worum es wirklich im Leben geht. "Sie muss endlich erwachsen werden", so ihr Bewährungshelfer. Da können wir nur zustimmen!

Themen