Hot Stories

Lindsay Lohan weist Diebstahl-Vorwuf zurück

Von GRAZIA am Freitag, 11. Februar 2011 um 09:36 Uhr

Lindsay Lohan gibt sich als Unschuldslamm: Die Anschuldigungen vom Juwelier "Kamofie & Company", dass sie eine Juwelen-Diebin sei, wären falsch. Der ehemalige Kinderstar stand Mittwoch (09.2.) vor einem Gericht in Los Angeles, weil sie eine Kette im Wert von 2500 Euro gestohlen haben soll.

Über Twitter und ihre Facebook-Seite machte Lindsay Lohan ihrem Ärger um den Diebstahl-Vorwurf jetzt Luft: "Ich würde niemals stehlen. Ich wurde nicht dazu erzogen zu lügen, zu betrügen oder zu stehlen", schreibt sie dort.

Doch der Schmuckhändler hat angeblich Videomaterial, das belegt, wie Lindsay genau die Kette trägt, die nach ihrem Besuch in dem Laden verloren gegangen ist. Ihre eigenartige Erklärung vor Gericht dazu: Sie hätte das wertvolle Stück nur Probe getragen – mit dem Einverständnis des Ladeninhabers versteht sich.

Komisch, dass die Kette dann erst nach einer richterlich angeordneten Hausdurchsuchung bei der Polizei abgegeben wurde… Lindsay scheint jedoch schon seit Längerem unter akutem Realitätsverlust zu leiden. Vor ihrem letzten Drogentest hatte sie immer wieder getwittert, wie gut es sich anfühle, clean zu sein – und prompt ist sie durch den Test gerasselt

Jetzt will sie sich - wieder mal - nur auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren: „Ich möchte einfach wieder ans Set und in Ruhe arbeiten!“, ein Satz, den wir irgendwie immer dann von ihr hören, wenn sie tief in der Tinte sitzt…