Hot Stories

Lockdown Herbst 2021: Neue Bestimmungen festgelegt

Von Hannah am Freitag, 8. Oktober 2021 um 11:24 Uhr

Um die Verbreitung des Coronavirus' einzudämmen, gilt ein Lockdown als effektive Maßnahme. Welches Land für diesen Herbst nun neue Regelungen erlassen hat, erfahrt ihr im Artikel.

Als wir zum ersten Mal in den Medien von Corona erfahren haben, hätten wir uns nicht vorstellen können, welche Folgen das Virus mit sich bringen wird. So ist unser Alltag nach wie vor von einigen Sicherheitsmaßnahmen wie das Abstandhalten sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bestimmt, welche dazu dienen, die Verbreitung des Virus langfristig einzudämmen. Nachdem in Deutschland trotz hoher Fallzahlen ein weiterer Lockdown für Geimpfte von Politikern wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ausgeschlossen wird und auch das Robert Koch-Institut auf eine Strategie von präventiven Maßnahmen setzen will, lockert ein weiteres europäisches Land nun ebenfalls seine Bestimmungen und schließt somit einen Lockdown im Herbst aus...

Das sind die tagesaktuellen Amazon-Angebote:

Italien lockert Corona-Regeln

Die Bürger in Italien können sich auf einige Lockerungen freuen: So wird die maximale Besucherkapazität in Kultur- und Sportstätten ab dem 11. Oktober erhöht, wodurch Kinos, Theater sowie Konzertsäle schließlich wieder alle Plätze besetzen dürfen. Somit entfällt die derzeitige Auslastung von gerade einmal 50 Prozent – im Freien wird sie auf 75 Prozent erhöht. In Nachtclubs werden weiterhin etwas strengere Regeln gelten, um eine rasante Ausbreitung des Virus zu verhindern, während in Museen nur noch die Einhaltung des Mindestabstands zu anderen Personen gilt. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist dennoch Pflicht. Die Lockerungen gelten für alle Personen, die den sogenannten Green Pass besitzen, der zeigt, ob jemand mindestens eine Impfung erhalten hat, negativ getestet wurde oder genesen ist. Somit wird es in Italien vorerst zu keinem weiteren Lockdown im Herbst kommen – was durch eine voranschreitende Impfkampagne, die einen Rückgang an Infektionen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen mit sich brachte – möglich ist.

© Pexels / Anna Shvets

Diese News könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen