Hot Stories

Maskenpflicht Geimpfte: Jetzt entfällt sie!

Von Hannah am Mittwoch, 22. September 2021 um 10:01 Uhr

Mittlerweile gehört das Tragen einer Maske zum Alltag dazu, doch genau das ändert sich nun für Geimpfte, denn der Senat eines bestimmten Bundeslandes lockert sein 2G-Modell und wir haben alle Infos.

Mit dem Beginn der Coronapandemie vor mittlerweile mehr als eineinhalb Jahren hätten wir uns nicht vorstellen können, was das Virus alles mit sich bringen wird – so liegen bereits mehrere Lockdowns hinter uns, die eine Menge Disziplin verlangt haben und ordentlich an den Nerven zerrten. Obwohl sich die Lage im Frühjahr zwischenzeitlich etwas beruhigt hat und die Sieben-Tage-Inzidenz, welche jeden Morgen von dem Robert Koch-Institut aktualisiert wird, teilweise sogar im einstelligen Bereich lag, ist der Alltag auch heute noch von Einschränkungen wie dem Abstandhalten sowie dem Tragen einer Schutzmaske bestimmt. Deutschland hält trotz steigender Impfquote weiter an diesen Maßnahmen fest und auch Experten wie Karl Lauterbach appellieren, diese in den kommenden Monaten nicht fallen zu lassen. Ein Bundesland lockert nun allerdings sein 2G-Modell, wodurch das Tragen einer Maske für Geimpfte sowie Genesene in bestimmten Situation komplett entfällt – wir klären auf...

Das sind die tagesaktuellen Amazon-Deals:

Maskenpflicht: Dort entfällt sie für Geimpfte und Genesene

Für alle vollständig geimpften oder genesene Hamburger heißt es ab dem kommenden Wochenende "endlich wieder durchatmen", denn der Senat hat beschlossen, dass Geimpfte sowie Genesene an Orten, an denen die 2G-Regel greift, keine Maske mehr tragen müssen. Das betrifft beispielsweise Clubs, welche die 2G-Option nutzen, wo dann sogar auf das Halten von einem Sicherheitsabstand verzichtet werden darf,  wie die stellvertretende Senatssprecherin Julia Offen am Dienstag verkündete. Zudem dürfen Fußballstadien in Hamburg wieder bis auf den allerletzten Platz besetzt werden. Dabei dürfen Hamburger Betriebe nach wie vor selber entscheiden, ob sie das 2G-Modell anwenden möchten – bei fast 800 Betrieben sowie knapp 600 Veranstaltungen wurde das Konzept bereits eingeführt. Wie und ob sich diese Lockerung auf den aktuellen Verlauf der Inzidenzen auswirkt, bleibt vorerst abzuwarten.

© Foto von Anna Shvets von Pexels

Hier gibt es weitere Hot Stories:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen