Hot Stories

Maskenpflicht: Schockierende Prognose

Von Jenny am Montag, 12. Juli 2021 um 11:00 Uhr

Seit über eineinhalb Jahren schränkt uns die Corona-Pandemie ein und bedeutete unter anderem eine Maskenpflicht, deren Ende wir alle herbeisehnen. Im Hinblick darauf äußerte sich der Vorsitzende des Weltärtzebundes nun mit einer schockierenden Prognose.

Vor knapp eineinhalb Jahren, am 11. März 2020, nahm die Corona-Pandemie laut der Weltgesundheitsorganisation ihren offiziellen Beginn. Seither infizierten sich Millionen von Menschen mit dem Virus oder verstarben infolge einer Infektion. Um die Ausbreitung dringend zu verlangsamen, waren es zunächst Maßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes oder Kontaktbeschränkungen und schließlich die Impfkampagne, welche in den vergangenen Monaten weiter Fahrt aufnahm, die zur Bekämpfung der Pandemie eingesetzt worden sind. In Deutschland erhielten nach aktuellem Stand des Robert Koch-Instituts bis zum 11. Juli rund 58,5 Prozent der Bevölkerung bereits die erste Impfdosis und 42,6 Prozent sind sogar vollständig geimpft. Wie lange die Immunisierung anhält und wann eine Nachimpfung nötig sein wird, ist bislang noch nicht final geklärt. Nichtsdestotrotz rückte in den vergangenen Wochen die Diskussion um die Aufhebung der Maskenpflicht mehr und mehr in den Mittelpunkt. Dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes uns allerdings in bestimmten Bereichen weiterhin begleiten könnte, prognostizierte nun Frank Ulrich Montgomery, der Vorsitzende des Weltärztebundes. Wir haben alle Infos!

Lust auf Shopping? Das sind die Top-Deals des Tages auf Amazon:

Weltärtzechef Montgomery mit schockierender Prognose

Nach beinahe eineinhalb Jahren Pandemie und strikten Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren und dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wünschen wir uns alle wieder die Rückkehr zur Normalität. Dass die hinsichtlich der Alltagsmasken allerdings nicht passieren könnte, erklärte nun der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, am vergangenen Sonntag im Europamagazin der ARD. Seiner Einschätzung nach werde Corona erst zu einer normalen Erkrankung, wenn 85 Prozent der Bevölkerung geimpft oder genesen seien. Die ernüchternde Einschätzung des Experten außerdem: "Wir werden aber Corona nie wieder los. Wir werden in bestimmten Situationen immer Masken tragen müssen, Hände waschen müssen, Abstand halten und wir werden regelmäßig nachimpfen müssen, wie wir das von der Grippe ja auch kennen". Ob sich diese Prognose bewahrheiten wird, bleibt abzuwarten. Über weitere Entwicklungen werdet ihr aber natürlich stets von uns informiert. 

© Photo by Arturo Rey on Unsplash

Hier findet ihr weitere News: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen