Hot Stories

Meghan Markle: Ist das der Beweis, dass sie Prinz William nie wirklich mochte?

Von Silky am Mittwoch, 23. Dezember 2020 um 10:19 Uhr

Meghan Markle suchte für ihre erste Weihnachtsfeier mit den Royals in 2017 ein überraschendes Geschenk für Prinz William aus. Dieses Jahr scheint die 39-Jährige ihn sogar glatt zu ignorieren. Zeigt sie damit etwa, dass sie ihren Schwager nie wirklich mochte?

Was schenkt man bloß einem Prinzen, der bereits alles hat? Genau diese Frage hat sich Meghan Markle wohl 2017 gestellt, als sie zum ersten Mal die Royals zu Weihnachten besuchte. Wer nun denkt, dass beim Fest in Sandringham nur üppige und teure Geschenke verteilt werden, der irrt. Tatsächlich ist es bei der königlichen Familie Tradition, sich witzige Präsente zu machen, die den anderen eher zum Lachen bringen sollen. So setzte Meghan damals auf ein ganz bestimmtes Geschenk für ihren Schwager Prinz William: einen Löffel mit der Aufschrift "Cereal Killer" (übersetzt Müsli Mörder). Damit hat sie direkt bei ihrer neuen Familie gepunktet. Doch war dieses Geschenk in der Anfangszeit bereits ein Indiz dafür, dass sie den Bruder ihres Mannes in Wirklichkeit gar nicht mag?

Weitere Royal-News:

Meghan Markle: Ignoriert sie die Royals weiterhin?

Unter dem Megxit leidete leider auch das enge Bündnis zwischen Prinz Harry und Prinz William. Zwischen Meghan und Herzogin Kate sah das Verhältnis ebenfalls eher oberflächlich aus. Dies alles lässt nur vermuten, dass die ehemalige Schauspielerin nie wirklich ein großer Fan von der Familie ihres Mannes gewesen ist. Doch pünktlich zu Weihnachten scheint sich die Lage verbessert zu haben und zumindest die Brüder sollen sich nun versöhnt haben. Laut der britischen Boulevardzeitung "The Sun" heißt es: "Harry hat Geschenke an William und Kate geschickt." Und auch die beiden haben Präsente nach Los Angeles verschickt. Dabei soll es allerdings nicht bleiben. "Über die Weihnachtstage will Harry mit seinem Vater und seinem Bruder telefonieren", heißt es weiter.

Schön und gut, doch was ist mit Meghan? Die Rede scheint nur von ihrem Ehemann zu sein. Doch auch sie wagte den ersten Schritt zur Versöhnung. Immerhin hat sie sich um die weihnachtlichen Grußkarten gekümmert und diese kalligrafisch verziert. Allerdings gingen diese bloß an die Royal Kids Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis. Ob sie damit ein gewisses Statement setzen wollte? Es bleibt spannend.

Diese Hot News solltest du auch nicht verpassen: