Hot Stories

Meghan Markle: Bittere Tränen

Von Hannah am Freitag, 21. Mai 2021 um 10:57 Uhr

Nach ihrem Oprah-Interview, haben sich die Schlagzeilen um die schwangere Meghan Markle überschlagen. Auch jetzt kehrt keine Ruhe ein und ihr Ehemann Prinz Harry erzählte von bitteren Tränen der Herzogin, wie du im Artikel erfährst!

Mit ihrer Entscheidung, harte Anschuldigungen während eines Interviews in der Öffentlichkeit auszusprechen, hat Meghan Markle einen Medientrubel rund um die Royals ausgelöst. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Harry hat sie dem Palast enormen Druck, unterlassene Hilfeleistung sowie rassistische Äußerungen vorgeworfen – harte Kritik, welche die königliche Familie schwer belastet. Im selben Zuge hat das Ehepaar Großbritannien den Rücken gekehrt und lebt gemeinsam mit ihrem Sohn Archie in Kalifornien, wo die kleine Familie demnächst um ein weiteres Mitglied wächst. Doch zur Ruhe sind sie anscheinend bislang noch nicht gekommen, denn Harry erhebt erneut Vorwürfe gegen das Leben im Palast und erzählte außerdem von schockierenden Ereignissen aus der Nacht vor dem besagten Interview mit TV-Legende Oprah Winfrey. Wir klären auf...

Weitere News zu den "Royals" findest du hier:

Prinz Harry spricht über Tränenausbruch seiner Frau Megan Markle

Bereits einige Tage bevor das Interview ausgestrahlt werden sollte, kam heraus, dass die Herzogin mit schweren Mobbingvorwürfen konfrontiert wurde, was bei Meghan Markle für große Trauer sorgte, wie ihr Ehemann in seinem neuesten Projekt, der Doku-Reihe "The Me You Can't See" nun bestätigte. "Ich wurde mitten in der Nacht geweckt, als sie in ihr Kissen weinte, weil sie mich nicht aufwecken wollte, weil ich schon zu viel mit mir herumtrage", erinnerte sich der 36-Jährige. "Das ist herzzerreißend. Ich habe sie gehalten, wir haben geredet, sie hat geweint und geweint und geweint." Außerdem wurde erneut thematisiert, unter welchem enormen Druck das Ehepaar stand, welcher schließlich zu psychischen Problemen bei Meghan sowie bei Harry geführt haben soll. "Als ich Meghan traf und mit ihr zusammen war, wusste ich, dass ich diese Frau verlieren würde, mit der ich mir vorstellen konnte, den Rest meines Lebens zu verbringen, wenn ich nicht eine Therapie machen und mich selbst in Ordnung bringen würde", fuhr der Prinz fort und belastete seine Familie mit diesen Worten wieder einmal schwer, da er diese für seine Probleme verantwortlich machte. Wir sind gespannt, welche weiteren Details ans Licht kommen werden und werden dich darüber definitiv auf dem Laufenden halten...

© Getty Images

Weitere spannende Themen gibt es hier:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.