Hot Stories

Meghan Markle: Diese schwere Entscheidung musste sie jetzt treffen

Von Anne-Kristin am Sonntag, 11. April 2021 um 10:33 Uhr

Vergangenen Freitag erreichte uns aus dem britischen Königshaus die traurige Nachricht, dass Prinz Philip im Alter von 99 Jahren verstorben ist. Harry wird für die Beisetzung vermutlich erstmals nach England zurückkehren, jedoch ohne Meghan…

Der Ehemann der Queen, Prinz Philip ist am vergangenen Freitag im Kreise seiner Angehörigen verstorben. Nicht nur Großbritannien betrauert seinen Tod, sondern die ganze Welt bekundet ihre Anteilnahme und schaut gespannt nach England. Mittlerweile wurde bekannt gegeben, dass der Prinz am 17.April seine letzte Ruhe finden soll. Der Ablaufplan für die Beerdigung wurde bereits vom britischen Königshaus veröffentlich. Demnach verbleibt der Sarg zunächst in der privaten Kapelle von Windsor Castle, bevor er am Tag des Begräbnisses bis zur St. George’s Chapel in Windsor getragen wird. Die Beerdigung wird am 17.April im engsten Familienkreis mit gerade einmal 30 Personen stattfinden. Grund dafür sind unter anderem die geltenden Corona-Maßnahmen. In den Tagen nach Philips Tod wurde spekuliert, ob Harry nun womöglich erstmals nach seinem Umzug in die USA nach England zurückkehren könnte. Britische Medien bestätigten nun, dass der Prinz bei der Trauerfeier und der Beisetzung seines Großvaters dabei sein und dafür nach Großbritannien fliegen wird, allerdings nicht in Begleitung seiner Frau Meghan Markle, wie nun bekannt wurde. 🤭

Weitere Hot Stories findet ihr hier:

Deshalb kann Meghan nicht an der Beerdigung von Prinz Philip teilnehmen

Für die Beerding kommt Prinz Harry erstmals nach seinem Umzug in die USA und dem für das Königshaus schockierenden Skandalinterview zurück nach England. Er wird bei der Beerdigung von Prinz Philip dabei sein, fliegt allerdings ohne seine Frau Meghan. Wie britische Medien berichten, wurde der hochschwangeren Herzogin von der Reise nach Großbritannien abgeraten. Die Entscheidung wiegt schwer, nicht bei der Beisetzung dabei sein zu können, doch das royale Paar hat sich bewusst dafür entschieden, dass Harry die Reise alleine antritt. Grund dafür ist die Sorge, dem Ungeborenen könnte etwas zustoßen. Bevor Meghan und Harry im Februar bekannt gaben, erneut Eltern zu werden, berichtete die Herzogin von einer vorangegangenen Fehlgeburt. Die Angst, sie könnte noch einmal ein Kind verlieren ist demnach groß. Ärzte rieten Meghan sich in den Monaten vor der Geburt zu schonen und die Reise nach England besser nicht anzutreten. Ihre Anteilnahme und Trauer hatte das royale Paar gleich nach Bekanntwerden vom Tod Prinz Philips bekundet. 🖤

© Getty Images

Diese Hot Stories solltet ihr auch gelesen haben:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.