Hot Stories

Meghan Markle und Herzogin Kate: Warum ihr Wimbledon-Auftritt so besonders war

Von Frederika am Sonntag, 15. Juli 2018 um 11:14 Uhr

Herzogin Meghan und Herzogin Kate ließen ihre Männer zuhause, als sie am Samstag das Finale der Frauen bei Wimbledon besuchten. Warum der Auftritt so besonders war und welche Details uns besonders begeisterten, erfahrt ihr hier…

Was ist es doch für eine Freude, Meghan Markle und Herzogin Kate zusammen zu sehen! Am Samstag besuchten die beiden Herzoginnen das Finale der Frauen bei Wimbledon und schienen das Event sichtlich zu genießen. Für Meghan war es der erste Auftritt bei dem Tennis-Turnier, seit sie sich Herzogin von Sussex nennen darf. Sie unterstütze Freundin Serena Williams bei ihrem Finalspiel gegen Angelique Kerber und schien sich in ihrer neuen Rolle sichtlich wohlzufühlen. Kate hingegen, die sich für den gemeinsamen Termin extra eine Pause von ihrem Mutterschaftsurlaub nahm, ist seit ihrer Hochzeit zu Prinz William ein regelmäßiger Gast in der Royal Box und unterstützte ihre Schwägerin bei all den neuen Eindrücken – vom Streit, der den beiden nachgesagt wird, bei Weitem nichts zu sehen! Stattdessen lachten die Herzoginnen gemeinsam, flüsterten sich etwas zu und genossen das Spiel – angesagte Outfits durften natürlich auch nicht fehlen. 💁🏼

 

Ein Beitrag geteilt von Wimbledon (@wimbledon) am

Herzogin Meghan und Herzogin Kate: Warum ihr Auftritt für Aufsehen sorgte

Einen Auftritt wie diesen gab es noch nie: Zum ersten Mal zeigten sich Herzoginnen Kate und Meghan bei einem öffentlichen Event nicht nur Seite an Seite, sondern auch ohne ihre Prinzen. Da beide eigentlich nur angeheiratete Mitglieder der Königsfamilie sind, ist ein solcher Auftritt normalerweise unüblich, scheint sich mit gleich zwei royalen Traumpaaren im Palast nun aber durchaus anzubieten. Zwei Herzoginnen, die sich das Finalspiel der Frauen ansehen – der Palast schien auch eine Botschaft in Sachen Frauenpower senden zu wollen. Am Sonntag soll jedoch der beinahe schon traditionelle Besuch von Herzogin Kate an der Seite von Ehemann Prinz William folgen. Der gemeinsame Termin gab Meghan und Kate auch die Chance, jegliche Gerüchte über einen Streit im Palast, die sich seit Wochen hartnäckig in der Presse halten, entgegenzuwirken, denn die beiden schienen sich bestens zu verstehen, ja genossen es scheinbar sogar, ein Event gemeinsam und ohne männlichen Anhang zu verbringen.

Meghan und Kate: So stylisch war ihr Auftritt bei Wimbledon

Natürlich durfen in der Royal Box auch passende Outfits nicht fehlen. Die Herzogin von Cambridge entschied sich dazu, dem Tennis-Weiß treuzubleiben und wählte ein Sommerkleid mit Polka Dots, Raffungen und kurzen Ärmeln von Jenny Packham, einem ihrer Lieblingslabels. Packham ist dafür bekannt, Kleider für Kate maßzuschneidern, die eine subtile Hommage an das spezielle Ereignis, an dem sie teilnimmt, sind. So ist es hier das Punkte-Muster, dass an Tennisbälle erinnert. Kate kombinierte das Kleid zu Wildleder-Pumps von Gianvito Rossi, Perlenohrringen des schwedischen Juweliers In2Design und einer Uhr von Cartier. Sie ergänzte ihren Look mit der "Pink Medium Miss Sicily Bag" von Dolce & Gabbana.

Die Herzogin von Sussex entschied sich gegen ein Kleid und wählte dafür einen gleichermaßen eleganten wie entspannten Look: Sie trug eine blau-weiß gestreifte Bluse, die sie lässig aufgeknöpft stylte, dazu eine elegante, weit geschnittene, weiße Seidenhose, beides von Ralph Lauren. Dazu wählte sie die "Ghianda" Saddle Bag von Altuzarra, eine Sonnebrille von Illesteva und einen Hut von Maison Michel. Ihre Haare trug sie in ihrem charakteristischen Messy Bun, der die perfekte Balance zwischen smart und lässig, die sich in ihrem Outfit wiederspielte, ergänzte.

Herzogin Meghan: Diese süße Botschaft an Prinz Harry steckte hinter ihrem Outfit

Als Meghan 2016 Wimbledon besuchte, damals auch, um Serena Williams anzufeuern, war sie Gast von Ralph Lauren. Mitverantwortlich war damals die PR-Beauftragte des Labels, Violet von Westenholz, die rein zufällig auch eine enge Bekannte von Prinz Harry ist. Sie soll Meghan und Harry verkuppelt haben, und so wählte die ehemalige Schauspielerin nun, zwei Jahre nach ihrem ersten Treffen mit dem Prinzen, ebenfalls Ralph Lauren, wohl auch um zu zeigen, dass sie nicht vergessen hat, wie sie ihren Ehemann kennenlernen durfte. Geht es noch süßer? Wir glauben kaum! Der gemeinsame Auftritt von Meghan und Kate war so in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderer, und wir hoffen sehr, die beiden Herzoginnen bald wieder Seite an Seite zu sehen. 😍👏🏼

Dir hat der Artikel gefallen? Dann schau doch mal hier vorbei:

5-Minuten-Make-up: So schminkt sich Meghan Markle im Alltag

Prinz William und Herzogin Kate: Ist Baby Nummer 4 schon auf dem Weg?

Wimbledon 2018: Die schönsten Looks der Stargäste