Hot Stories

Melania Trump: Bittere Enttäuschung

Von Hannah am Mittwoch, 28. April 2021 um 11:14 Uhr

Statt an ihren 51. Geburtstag einen schönen Tag im Kreise ihrer Liebsten zu genießen, wurde Melanie Trump von ihrem Ehemann Donald schwer enttäuscht und im Artikel erfährst du, was sich der ehemalige Präsident dieses Mal erlaubt hat...

Seit Jahren ist Melania Trump stets eng an der Seite des ehemaligen Präsidenten Donald Trump zu sehen und gemeinsam gehen sie durch Höhen und Tiefen. Die Gerüchte über eine mögliche Scheidung stehen zwar seit einer gefühlten Ewigkeit im Raum, doch selbst nach dem unfreiwilligen Auszug aus dem Weißen Haus stärkt die ehemalige First Lady ihrem Ehemann weiter den Rücken. Dabei hält sie sich selbst oft im Hintergrund auf und lässt den 74-Jährigen seine Vorhaben durchziehen. Man würde meinen, dass ihr wenigstens an ihrem Ehrentag – vor zwei Tagen feierte sie ihren 51. Geburtstag – die volle Aufmerksamkeit ihres Mannes sicher sein müsste, doch dazu kam es dieses Jahr nicht. Denn Trump nutzte die Gelegenheit viel eher für sich selber – wir klären auf...

Weitere Hot Stories, die du lesen solltet:

Melania Trump: Damit hat Donald sie schwer enttäuscht

Donald Trump ist nicht gerade dafür bekannt, seine Ehefrau mit kreativen Geschenken zu überraschen, was jetzt wieder einmal deutlich wurde: Anstatt Melania an ihrem 51. Geburtstag zu verwöhnen und Zeit mit der Familie zu verbringen, nutzte er den Tag für seine eigenen Zwecke, indem er gemeinsam mit den Republikanern Spenden für seine Partei sammelte. Die Gratulanten wurden kurzerhand dazu aufgerufen, jeweils 100 Dollar für den ehemaligen Präsidenten zu spenden. Die Aktion wurde bereits lange im Voraus geplant und dabei wurden E-Mails verschickt, in denen die Empfänger gegen eine Zahlung auf einer digitalen Glückwunschkarte unterschreiben sollten, wie die Zeitung "The Times" bekannt gab"Wir wissen, wie viel IHNEN die First Lady bedeutet, also geben wir Ihnen NOCH EINE Chance, ihre Karte zu unterschreiben, aber Sie müssen SCHNELL HANDELN!", hieß es in der besagten E-Mail. Wer die Karte unterzeichnet hatte, wurde automatisch zu einer weiteren Webseite geleitet, auf der erneut zum Spenden für die Parteikasse aufgefordert wurde. Um Melania ging es hierbei wohl kaum, vielmehr sah der Immobilienmogul erneut eine Chance, Geld einzunehmen – sicherlich zur bitteren Enttäuschung seiner Frau, die sich ihren Geburtstag bestimmt anders vorgestellt hatte...

© Getty Images

Diese News darfst du nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.