Hot Stories

Melania Trump: Es ist offiziell!

Von Marvena.Ratsch am Mittwoch, 25. August 2021 um 11:03 Uhr

Eine Frage, die aktuell viele beschäftigt: Was macht eigentlich Melania Trump und was hat sie für die Zukunft geplant? Und genau darauf könnte es jetzt die Antwort geben...

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍 

Nachdem Donald Trump im vergangenen November die US-Wahl gegen Joe Biden verlor und er und Melania im Januar schließlich aus dem Weißen Haus ausziehen mussten, hört man von dem ehemalige Model so gut wie nichts mehr. Die 51-Jährige hat sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und scheint ihre Privatsphäre in dem trumpschen Luxusresort in Mar-a-Lago zu genießen. Doch natürlich wird durch dieses Verhalten die Gerüchteküche ordentlich angeheizt und nicht nur Vermutungen bezüglich einer Scheidung zwischen dem Unternehmer und der ehemaligen First Lady stehen im Raum, auch die Neugierde, wie es für diese in Zukunft weitergeht, wächst von Tag zu Tag. Letzteres könnt jedoch nun etwas konkreter werden, denn mittlerweile dürfte so gut wie sicher sein, wo die Frau des Immobilienmoguls die künftigen Monate zumindest leben wird.

Diese tagesaktuellen Angebote solltet ihr nicht verpassen:

Melania Trump bleibt allen Anschein nach in Mar-a-Lago

Während sie vor ihrer Zeit im Weißen Haus ihr Leben in New York City verbrachte, scheint Melania Trump für die kommenden Monate weiterhin die After-Präsidenten-Unterkunft in Mar-a-Lago als ihren festen Wohnsitz zu betrachten. Warum? Sohn Barron wird auch das Schuljahr 2021/22 im Sunshine State verbringen, wie aus einer Mitteilung über verschärfte Sicherheitsvorkehrungen der Oxbridge Academy in Palm Beach an die Eltern zu entnehmen ist. Laut der DailyMail heißt es in der E-Mail des Schulleiters Ralph Mauer: "Ein kleines Kontingent von Agenten wird während jedes Schultages anwesend sein. Wir arbeiten direkt mit dem Secret Service zusammen, um sicherzustellen, dass die Logistik und die Sicherheit reibungslos und diskret funktionieren, ohne die Schüler, die Lehrkräfte, das Personal oder den täglichen Betrieb zu beeinträchtigen." Somit wird Barron Trump die kommenden 12 Monate die Privatschule besuchen und da Melania Trump bereits zu Beginn von Donalds Amtszeit bei ihrem Sohn in Manhattan blieb, damit dieser das Schuljahr beenden konnte, kann stark davon ausgegangen werden, dass sie den 15-Jährigen auch in den kommenden Monaten nicht alleine lassen und wieder zurück nach New York City kehren wird. 


©Getty Images

Weitere spannende Themen gibt es hier:

    Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

    Themen