Hot Stories

Melanie Trump: Bringt sie jetzt ihre Familie in Gefahr?

Von Celina am Mittwoch, 16. Dezember 2020 um 11:39 Uhr

Immer wieder sorgen die Trumps für Aufsehen in den Medien. Dieses Mal steht Melania im Scheinwerferlicht der Presse, denn diese Tat könnte nicht nur den jetzigen US-Präsidenten, sondern auch die ganze Familie in Gefahr bringen. Wir verraten mehr…

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind mit am schlimmsten vom Corona-Virus betroffen. Während in Deutschland ab heute wieder landesweite Quarantäne verordnet wurde, gehen die USA leichter mit COVID-19 um. Deswegen hagelt es auch immer wieder Kritik, vor allem gegen die First-Family, die sich den Anforderungen der US-Gesundheitsbehörden häufiger widersetzt. Zu Beginn der Pandemie war die sich schnell ausbreitende Krankheit für Donald Trump noch eine Verschwörungstheorie, dementsprechend gab auch keinen Grund, sich und seine Mitmenschen durch das Tragen einer Maske zu schützen. Es geschah, was kommen musste, das Oberhaupt der Vereinigten Staaten wurde positiv getestet, ebenso wie seine Frau Melania Trump und sein 14-jähriger Sohn. Doch selbst nach einem dreitägigen Krankenhaus Aufenthalt ihres Ehemannes scheint die First Lady die Situation immer noch nicht ernst zu nehmen, wie ihr Verhalten jetzt zeigt. Erneut könnte ihre Ignoranz schwere Folgen haben, die ihre Angehörigen in Gefahr bringen kann.

Durch diese Tat bringt sie ihre Familie in Gefahr

Als Ehefrau des US-amerikanischen Präsidenten hat Melania einige Pflichten, die sie trotz der Pandemie wahrnehmen muss. Zur Weihnachtszeit besucht die First Lady traditionell seit 70 Jahren das nationale Kinderkrankenhaus in Washington DC, um dort eine kleine Lesung für die noch sehr jungen Patienten zu halten und den Familien Hoffnung zu spenden. Und genau das tat das ehemalige Model vergangenen Dienstag. Gerade herrschen vor allem in Kliniken erhöhte Hygieneaufnahmen, um die Verbreitung des Virus möglichst gering zu halten. Melania betrat den Ort der Genesung zwar wie gefordert mit Maske, sobald sie jedoch an ihrem Platz, an dem sie den Kindern vorlesen sollte, angekommen war, durfte der Nasen- und Mundschutz sich von ihrem Gesicht verabschieden und das, obwohl die Ansteckung an einem solchen Ort gerade besonders hoch ist. Eine neue Infektion mit Corona würde Donald Trump sicher nicht guttun, da dieser bereits ein Risikopatient ist und ein weiterer Verlauf ihn in erneute Lebensgefahr bringen könnte – ebenso wie die kranken Kinder. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Fahrlässigkeit der First Lady keine schlimmen Folgen für alle Beteiligten angerichtet hat.

Hier gibt es noch mehr News zu den Trumps: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.