Hot Stories

Michael Schumacher: Es gibt positive Nachrichten

Von Claudia am Samstag, 5. April 2014 um 10:00 Uhr
Im Fall von Michael Schumacher (45) soll es neue positive Entwicklungen geben.

Seit bereits 94 Tagen liegt der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher im Koma. Jetzt soll sich sein Zustand erstmalig deutlich verbessert haben. Seine Managerin Sabine Kehm erklärte jetzt gegenüber der "Bild"-Zeitung, dass es Anzeichen gäbe, die "Mut machen" würden: „Ich kann nur noch einmal sagen: Es gibt Anzeichen, die uns Mut machen.“

Obwohl vor einigen Wochen Gerüchte aufkamen, der Gesundheitszustand des 45-Jährigen hätte sich verschlechtert und die Rückholphase aus dem Koma hätte unterbrochen werden müssen, wurde sein Zustand jetzt eindeutig als nicht lebensgefährlich und stabil eingestuft. Und auch Spekulationen, er würde sich in einem Wachkoma befinden, wies Kehm jetzt eindeutig zurück. Allerdings sind Schumachers Hirnverletzungen so kompliziert, dass es noch immer zu unerwarteten Komplikationen kommen kann. Wahrscheinlich dauert es deshalb auch so lang, bis er wieder vollständig erwacht. 

Und auch die zuletzt bekannt gewordenen News, seine Frau Corinna würde das gemeinsame Anwesen in der Schweiz für 12 Millionen Euro umbauen lassen, um Michael so schnell wie möglich nach Hause zu holen, seien frei erfunden: „Die Gerüchte, dass Corinna ihr Haus umbaut, um den angeblich hoffnungslosen Fall Michael nach Hause zu holen, sind absolut haltlos“, erklärt Kehm. 

Noch immer ist weder eindeutig klar wann oder ob Schumi wieder aufwachen wird. Doch Michael kämpft weiter - etwas anderes sind wir von ihm auch nicht gewohnt...

Themen
Hoffnung,
Vortschritte