Hot Stories

Michael Schumacher: Seine Familie meldet sich

Von Claudia am Freitag, 14. Februar 2014 um 11:10 Uhr
Die Familie von Michael Schumacher (45) bedankt sich in einem neuen offiziellen Statement.

Seit dem 29. Dezember liegt Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher in Grenoble im Krankenhaus. Nachdem der 45-Jährige beim Skifahren gestürzt war, musste er ins künstliche Koma versetzt werden. Inzwischen befindet sich Schumacher in der Aufwachphase - seine Narkosemittel werden nach und nach reduziert. Doch dieser Prozess kann noch Wochen oder sogar Monate dauern. 

Seine Familie bedankt sich

Die Familie von Michael Schumacher äußerte sich jetzt erstmals nach Bekanntwerden, dass der zweifache Vater aus dem Koma zurückgeholt wird, in der Öffentlichkeit. In dem Statement heißt es: „Michaels Familie möchte sich für die ungebrochene Anteilnahme von Menschen aus aller Welt erneut herzlich bedanken. Ihre guten Wünsche helfen der Familie, und - davon sind wir überzeugt - sie helfen auch Michael, der sich weiterhin in der Aufwachphase befindet. Wir sind uns dabei bewusst, dass die Aufwachphase länger dauern kann."

Weiterhin ließen sie erklären, dass alle große Hoffnung haben, dass er wieder ganz gesund werden wird: „Die Familie glaubt weiterhin fest an Michaels Genesung und schenkt dem Team der Ärzte, Schwestern und Pfleger ihr volles Vertrauen. Wichtig ist nicht, wie schnell, sondern dass Michaels Heilungsprozess weiterhin kontinuierlich und kontrolliert vorangeht. Wie bereits von Anfang an versichert, werden wir entscheidende Neuigkeiten im Gesundheitszustand Michaels weiterhin bekanntgeben."

Diese positive Einstellung hilft der Familie sicherlich.