Hot Stories

Mila Kunis: Sie hat Angst vor irrem Stalker

Von Claudia am Dienstag, 2. Juni 2015 um 09:55 Uhr
Wie furchtbar! Der Mann, der Mila Kunis vor einigen Jahren massiv stalkte, konnte jetzt aus der Psychiatrie fliehen.

Mila Kunis (31) und Ashton Kutcher (37) müssen jetzt ganz schön viele Nerven beweisen. Denn der Stalker der Schauspielern konnte aus der Psychiatrie fliehen. Bereits am Samstagabend gegen 20 Uhr soll Stuart Lynn Dunn seinen vermutlich lang durchdachten Plan in die Tat umgesetzt und die Einrichtung in Promona, Kalifornien, verlassen haben. 

Er brach in ihre Wohnung ein 

Und jetzt dürften in Mila die alten, unangenehmen Erinnerungen wieder hochkommen. Vor etwa drei Jahren kam Dunn vor Gericht, weil er in eine Wohnung einbrach, die der 31-Jährigen gehörte – er lebte dort sogar zwei Wochen lang. Danach lauerte er ihr immer wieder vor ihrem Fitnessstudio auf. Puh, gruselig! Mila benachrichtigte die Polizei  – ihr Stalker kam allerdings mit einer milden Strafe davon, bis er sich ihr wieder unerlaubt näherte.

Seit zwei Jahren befand er sich im Olive Vista Behavioral Health Center. Nach seinem Ausbruch wurden Mila und Ashton sofort informiert. Auch zum Schutz ihrer acht Monate alten Tochter Wyatt Isabelle, müssen die zwei nun mehr als vorsichtig sein! 

Warum und wie er ausbrechen konnte, ist bisher noch nicht bekannt. Für Mila dürfte jetzt auch nur zählen, dass Stuart Lynn Dunn so schnell wie möglich gefunden wird...

Themen