Hot Stories

Miley Cyrus siegt vor Gericht gegen Stalker

Von Mirjana am Montag, 26. Mai 2014 um 11:55 Uhr

Miley Cyrus wird sehr erleichtert gewesen sein, als das Urteil gegen ihren Stalker am 22. Mai gesprochen wurde. Jetzt braucht der Popstar keine Angst mehr zu haben, dass der Verrückte vor ihrem Haus lauert.

Oh man, was für eine Horror-Vorstellung. Ein Verrückter hat Miley Cyrus (21) vor ihrem Anwesen aufgelauert. Devon M. (24) war wohl fest davon überzeugt, dass der Popstar über ihre Songs Kontakt mit ihm aufnehmen wolle – crazy! Als er festgenommen wurde, war der Verwirrte nicht ganz zurechnungsfähig. Er bat die Polizei ihm in den Kopf zu schießen, wenn er sein Idol nicht treffe. Total verrückt oder? Die Polizei brachte ihn daraufhin in eine psychiatrische Anstalt. Das muss ein schreckliches Gefühl für Miley gewesen sein.

Miley hat jetzt Ruhe vor dem Stalker

In einer einstweiligen Verfügung hat Miley am Freitag erreicht, dass der 24-Jährige Abstand halten muss. Ob das Urteil auf drei Jahre ausgeweitet werden soll wird der Richter am 16. Juni festlegen. Für Miley wäre das eine große Erleichterung. Neben dem Stress mit dem Stalker war die 21-Jährige in den letzten Monaten ziemlich angeschlagen. Im April erlitt sie einen allergischen Schock und musste im Krankenhaus behandelt werden. Jetzt hat sie wieder genügend Energie, um ihre "Bangerz"-Tour fortzusetzen. Heute tritt der Mega-Star übrigens in der Lanxess Arena in Köln auf.

Also Augen auf in Köln, Miley ist unterwegs...

Themen
Popstar,
Verrückter,
Bangerz Tour,
Konzert Köln