Hot Stories

Model trägt Davidstern-Tattoo bei Galliano-Show

Von GRAZIA am Montag, 7. März 2011 um 19:13 Uhr

Nach John Gallianos antisemitischer Pöbel-Attacke lief bei seiner Herbst/Winter 2011 Kollektionspräsentation ein Model mit einem eintätowierten Davidstern über den Laufsteg.

Eigentlich wurde Gallianos Catwalk-Show, die am Sonnag (6.3.) bei der Paris Fashion Week gezeigt werden sollte, am Freitag abgesagt. Dann fand sie doch, wenn auch im kleinen Rahmen, mit wenigen Gästen und nur 19 Looks in den Räumlichkeiten der 34 Avenue Foch statt. Skandal-Designer John Galliano selbst war nicht dabei, er soll sich in einer Entzugsklinik befinden.

Eines seiner Models lief dabei mit einem eintätowierten Davidstern auf dem rechten Oberarm über den Laufsteg, hielt diesen demonstrativ in die Kamera. Zufall, Provokation, oder Absicht? Eins ist klar, nach seinem Ausraster wurde Galliano nicht müde, zu betonen, dass er Antisemitismus aufs Schärfste verurteile. "Ich habe immer versucht, durch meine Mode verschiedene Kulturen, Rassen und Glaubensrichtungen zu vereinen und dies zum Ausdruck zu bringen", behauptete er.

Ist der Auftritt des tätowierten Models reiner Zufall oder versucht Galliano damit wieder etwas gut zu machen? Was auch immer es ist, zumindest schafft der Designer es so weiter im Gespräch zu bleiben ...