Hot Stories

Money, Money, Money: Kim Kardashian macht Millionen mit ihrer App

Von Anna am Donnerstag, 17. Juli 2014 um 10:08 Uhr

Million Dollar Baby: Kim Kardashian (33) verdient mit ihrer neuen App ganz schön viel Kohle. Dabei hat das It-Girl ihr Game noch nicht einmal selbst entwickelt. Warum sie trotzdem viiiiele Millionen dafür bekommt und warum sie kürzlich sogar eine Million Dollar ablehnte, lesen Sie hier...

Kim Karcashian, ähm, Kardashian badet zurzeit wohl nicht nur in Geld, sondern in Gold! Ihre App "Kim Kardashian: Hollywood" läuft nämlich so gut, dass die 33-Jährige rund 63 Millionen Euro (!) für sie bekommen wird. Wenn das mal kein fetter Bonus ist!

Millionenschwerer Name

Dabei hat der "Keeping Up With The Kardashians"-Star die App noch nicht einmal selbst entworfen. Manche fragen sich, welchen Beitrag sie überhaupt geleistet hat. Ganz einfach: Sie hat ihren Namen freigegeben! Und man muss zugeben, ohne den Prominamen hinter dem Game, würde es sich mit Sicherheit nicht so erfolgreich verkaufen. Doch nicht nur die Einnahmen aus den Namensrechten rechtfertigen diese immense Summe...

Kim lehnte eine Million Dollar ab

Obwohl es die App eigentlich kostenlos zum Download gibt, können die User während des Spielens selbst entscheiden ob sie doch Geld ausgeben wollen, etwa um sich ein Level weiter frei zu spielen oder um sich virtuelle Kleidung für ihren Avatar zu kaufen. Offensichtlich gönnen sich so einige User diese Extras... Für den Reality-Star sind das natürlich fantastische Neuigkeiten! In solch glorreichen Zeiten kann es sich das It-Girl sogar leisten knapp eine Million Dollar abzulehnen...

Für das in Florenz entstandene Hochzeitsfoto wurde ihr diese hohe Summe angeboten... Kim lehnte allerdings großzügig ab – ihre „Privatsphäre“ hätte höchste Priorität. Aber was sind schon eine Million gegen 63 davon?

Bild: Instagram/kimkardashian