Hot Stories

Negative Eigen-PR: Whitney Port in Whitney Port

Von GRAZIA am Donnerstag, 3. Februar 2011 um 16:09 Uhr

Kein Wunder, dass sich Whitney Ports Modekollektion nur schleppend verkauft: Die Teile sehen nicht mal an der hübschen Blondine gut aus!

Reality-Starlet Whitney Port wollte neulich ihr Buch "True Whit" promoten - und ruinierte dabei versehentlich ihren Ruf als aufstrebende Designerin.

Zu dem Termin bei Barnes & Nobles erschien die Blondine nämlich in einer schaurigen Eigen-Kreation und zwar: einem seidig glänzenden (Aua!) orangefarbenen (Aua!) Blazer mit hervorblitzendem (Aua!) Ikat-Print-Muster (Aua!).

Den Look kombinierte die Neu-Autorin mit einem Color-Block-Kleid, schwarzen Balenciaga Boots und transparenten, weißen Strümpfen (OMG!).

Hoffentlich verkauft sich Whits neues Buch so gut, dass sie ihren Design-Job ganz schnell an den Nagel hängen kann. Oder jemanden einstellt, der was davon versteht.

Themen