Hot Stories

Neu auf dem roten Teppich: Gucci Première

Von GRAZIA am Freitag, 14. Mai 2010 um 11:53 Uhr

Da vielen Stars die Designs von Gucci noch nicht exklusiv genug waren, lanciert das Modehaus eine neue Linie mit wirklich einzigartigen Roben für den Auftritt auf dem roten Teppich. Der passende Name: Gucci Première.

Ein Kleid von Gucci ist ja schon etwas Besonderes, aber für manche eben nicht besonders genug. Laut Frida Giannini verlangen immer mehr Stars nach speziell angefertigten Kleidern für den ganz großen Auftritt auf dem roten Teppich.

"Wir waren nicht vorbereitet auf diese Art von Service", so Frida im Interview mit dem US-Magazin Women's Wear Daily. Doch was der Star verlangt, bekommt er auch.

Nun lanciert das italienische Traditionshaus eine neue Kollektion namens Gucci Première. Zweimal im Jahr wird es eine "Capsule Collection" mit handgefertigten Roben geben, zusätzlich wird Frida Giannini auf Anfrage maßgefertigte Kleider kreieren. Die gesamte Kollektion wird in Paris hergestellt, dem Mekka der Haute Couture.

Für das Design hat sich Giannini von Filmen wie Frühstück bei Tiffany und Funny Face inspirieren lassen. Über Gucci Première sagt die Designerin: "Im Moment ist es noch ein neugeborenes Baby, aber wir werden ja sehen, wir freuen uns auf Anfragen für maßangefertigte Kleider für besondere öffentliche oder private Veranstaltungen. Früher waren wir nicht besonders gut darauf vorbereitet, innerhalb von nur fünf Tagen zu reagieren. Jetzt sind wir es."

Gut zu wisssen! Wenn George Clooney uns endlich zurückruft, weil er ganz dringend ein Date für die Filmfestspiele braucht, ist die Kleiderfrage geklärt. Puh!