Hot Stories

Neue Corona Regeln: Es ist beschlossen!

Von Lena.Everling am Samstag, 23. Oktober 2021 um 09:31 Uhr

Von Maskenpflicht, Abstandsregeln bis hin zu Kontaktbeschränkungen: In den vergangenen eineinhalb Jahren hat sich unser Leben durch das Coronavirus um 180 Grad gedreht. Doch auch wenn die epidemische Notlage Ende November enden soll, ist mit den Corona-Regeln noch lange nicht Schluss…

Die Coronapandemie gleicht einer Achterbahnfahrt und auch nach mehr als eineinhalb Jahren hat sie unser Leben noch immer fest im Griff. Zwar fühlte sich der Sommer aufgrund niedriger Fallzahlen nahezu wieder unbeschwert an und vermittelte wieder ein Gefühl von Normalität. Wir mussten nicht mehr zwangsläufig in unseren eigenen vier Wänden ausharren, sondern konnten auch endlich wieder in Büro, Fitnessstudio, Einkaufszentrum und Co. spazieren. Doch wie bereits in der heißen Jahreszeit von zahlreichen Experten prognostiziert wurde, steigen die Infektionszahlen nun wieder drastisch, heute Morgen meldete das Dashboard des Robert Koch-Instituts, dass die Sieben-Tage-Inzidenz auf 100 gestiegen ist, im Vergleich zu 95,1 von gestern – das sind Höhen, die wir seit Mai nicht mehr hatten. Dennoch fordert Gesundheitsminister Jens Spahn, die epidemische Notlage Ende November auslaufen zu lassen, welche die Grundlage für Verordnungen und zentrale Corona-Maßnahmen in Deutschland ist. Enden anschließend die Corona-Regeln? Jetzt gibt es Klarheit.

Weitere Hot Stories:

Diese Corona-Maßnahmen gelten für den Herbst und Winter

Bei ihrer Jahrestagung kamen die Ministerpräsidenten am gestrigen Freitag zu dem Beschluss, dass auch nach dem Ende der epidemischen Notlage Ende November weiterhin bundeseinheitliche Corona-Regeln gelten sollen. Laut der Düsseldorfer Staatskanzlei sei es für die Chefinnen und Chefs der Landesregierungen "von größter Bedeutung, dass den Ländern auch nach einem etwaigen Ende der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite für einen befristeten Zeitraum die Möglichkeit eingeräumt wird, zur Veränderung der Verbreitung von COVID-19 weiterhin erforderliche und geeignete Maßnahmen zu treffen." Im Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz heißt es, dass niedrigschwellige Maßnahmen verhindern sollen, dass es zu einem erneuten Anstieg des Infektionsgeschehens komme und auch eine Verschärfung der Maßnahmen verhindern sollen. Zu den aktuell vorgesehenen Maßnahmen für den Herbst und Winter zählen die 3G-Regel, Masken, Abstand und Lüften. Wir halten euch auf dem Laufenden. 🙏

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.