Hot Stories

Neue Studie: Mollige Models machen Frauen dick!

Von GRAZIA am Mittwoch, 20. April 2011 um 15:39 Uhr

Ein italienisches Forscher-Team will jetzt herausgefunden haben, dass Frauen zunehmen, wenn Plus-Size-Models Designer-Kollektionen auf dem Laufsteg präsentieren. Was halten Sie von dieser These?

Noch vor Kurzem hieß es, Magermodels würden Ideale vermitteln, die bei jungen Frauen Essstörungen auslösen können. Jetzt kommt die Kehrtwende: Kurvige Laufstegschönheiten machen Frauen fett! Das zumindest behaupten zwei Forscher von der Universität Bologna.

"Es ist doch paradox übergewichtige Frauen in der Fashion-Industrie zu promoten, wenn eines der größten Probleme von industrialisierten Ländern Fettleibigkeit ist", heben die beiden Doktoren Davide Dragone und Luca Savorelli in ihrer Studie hervor.
Sie kommen in ihrer Forschung zu dem Ergebnis: Models, die keine Size-Zero-Maße haben "führen bei einem großen Teil der weiblichen Bevölkerung zum Anstieg des Idealgewichtes".

Und wie kommt es dazu? Etwa, weil wir uns dann die Kurven der fülligeren Models zum Vorbild nehmen? Gut möglich. Genau, wie dass die beiden Forscher absoluten Schwachsinn verzapfen. Denn selbst wenn ein Zusammenhang zwischen dem Gewicht der Frauen auf dem Laufsteg und dem der Frauen neben dem Laufsteg besteht - der Anstieg des Idealgewichts hat noch lange nichts mit Fettleibigkeit zu tun.

Oder was denken Sie? Stimmen Sie mit ab und schreiben Sie auf der GRAZIA-Facebook-Seite einen Kommentar!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...