Hot Stories

#NotHappy: Shitstorm gegen Pharrell Williams

Von Claudia am Freitag, 6. Juni 2014 um 13:29 Uhr
Happy war gestern! Weil Pharrell Williams (41) beim Cover-Shooting der britschen "Elle" einen indianischen Kopfschmuck trug, hagelte es mächtig Kritik für den Sänger. Der hat sich inzwischen bei seinen Fans entschuldigt.

Irgendwie kommt uns das doch bekannt vor. Denn zuletzt brach der Shitstorm über Heidi Klum (41) herein, als die ihre Mädchen bei "Germany's Next Topmodel" in Indianer-Montur verkleidet ablichten ließ. Jetzt hat es auch Pharrell Williams erwischt. 

Bei einem Cover-Shooting für die britische "Elle" trug der 41-Jährige nämlich indianischen Kopfschmuck. Zu blöd nur, dass der traditionelle Schmuck aus Federn eigentlich nur von indianischen Häuptlingen getragen werden darf und eine andere Verwendung in der Kultur der Ureinwohner Amerikas als absolute Beleidung gesehen wird. 

Und auch die Twitter-Community reagierte sofort. Mit dem Hashtag #NotHappy zeigten viele Menschen was sie von diesem Fauxpas halten. Inzwischen entschuldigte sich Pharrell allerdings und ließ über seinen Pressesprecher verkünden: „Ich respektiere und ehre jegliche ethnische Gruppe, Hintergrund und Kultur. Es tut mir wahrhaftig leid."  Ach Pharrell, das glauben wir dir doch sofort! Und was an dieser Stelle ganz dringend berücksichtigt werden sollte: Der Sänger hat anscheinend tatsächlich indianische Wurzeln. 

Obwohl das US-amerikanische "Indian Country Today Media Network" ganz fest der Meinung ist, Pharrell habe es nicht verdient so einen Kopfschmuck zu tragen, fallen uns doch einige Gründe ein, warum er zumindest für ein Foto die Berechtigung dazu bekommen sollte...

Themen
#NotHappy,
Cover-Shooting,
Elle,
Kopfschmuck,
Indianer,