Hot Stories

Oh no: Hat sich Nivea mit dieser Kampagne ins Abseits geschossen?

Von Frederika am Freitag, 7. April 2017 um 16:34 Uhr

Klar, mit Werbung kann man nicht immer alle Geschmäcker treffen, doch was Nivea sich bei dieser Kampagne gedacht hat, das fragen wir uns wirklich…

Das Pflege-Brand Nivea hat einige Diskussionen ausgelöst, als sie eine neue Kampagne mit dem Satz "White is Purity" (Weiß ist Reinheit) vorstellten, die im Nahen Osten verbreitet werden sollte. Wieder einmal wird die Marke des Rassismus bezichtigt, da die Kampagne "für weiße Vorherrschaft werbe".

Das umstrittene Bild zeigt eine Frau mit dunklen Haaren, die mit einer weißen Bluse in einem hell-erleuchteten Raum sitzt. Der Shot soll das "Invisible For Black & White"-Deodorant von Nivea bewerben. Den Veröffentlichungs-Post zierte zudem die Caption "Lass es sauber, lass es hell, lass es durch nichts ruinieren, #Invisible".

Nivea erntet Shitstorm in Amerika

"Weiß ist Reinheit" assoziieren in den USA viele Menschen mit Rassismus. Dort ist die Debatte um die Behandlung Farbiger sowieso in voller Fahrt – und das völlig zurecht. Angeheizt wurde sie außerdem durch die fehlgeschlagene Pepsi-Werbung, in der Kendall Jenner mitspielte. Regelmäßig werden Farbige von der Polizei unfair und niederträchtig behandelt – viele Amerikaner glauben deswegen, dass Nivea dieses Vorgehen in Ordnung findet. Sie sind zudem sauer, dass die Beiersdorf AG, der Nivea untersteht, die Werbung erst am Montag löschte.

Nivea zieht Kampagne zurück

Inzwischen ist der Post gelöscht und die Verbreitung des Bildes gestoppt. "Wir entschuldigen uns bei allen, die dieser Post verletzt hat", teilte das Label in einem Statement mit, "Vielfalt und Chancengleichheit sind wichtige Werte bei Nivea. Wir schätzen Unterschiede wert. Direkter und indirekter Diskrimination muss entgegengewirkt werden, in allen Ebenen unseres Handelns."

Auch wenn wir niemandem Rassismus unterstellen wollen, fragen wir uns doch, wie niemand daran gedacht haben könnte, dass "White is Purity" vielleicht kein idealer Werbespruch ist – schon gar nicht im Nahen Osten. Das könnt ihr besser, Nivea!

Themen