Hot Stories

Oops: Street Style Blogger Scott Schumann nennt Frau kurvig

Von GRAZIA am Mittwoch, 30. März 2011 um 13:13 Uhr

Mit seinem Modeblog "The Sartorialist" gilt Scott Schumann als Erfinder des Streetstyles. Doch mit seinem letzten Kommentar über die Mode-Bloggerin Angelika Ardasheva, die er als "kurvig" bezeichnete, bringt er die Fashion-Crowd jetzt gegen sich auf.

Das war wohl ein richtiges Fettnäpfchen (im wahrsten Sinne des Wortes), in das Street-Style-Blogger Scott Schumann da getappt ist! Während er in Mailand auf der Suche nach neuen Styles war, schoss er ein Foto von seiner italienischen Kollegin Angelika Ardasheva. Sein Kommentar zu dem Schnappschuss:

"Ich Liebe es, dass sie ein fülligeres und kurvenreicheres Mädchen ist, als viele andere Bloggerinnen, die man in der Presse sieht und die unsere Branche repräsentieren. Das Geschickte, was ihren Look so gekonnt wirken lässt, ist die Kombination ihrer stämmigen, aber wunderschön geformten Beine, mit einem ähnlich robusten Schuh. Morgen poste ich ein Bild einer anderen jungen Frau, die ich in Paris getroffen haben, die eine ähnliche kurvige Figur hat und eine ähnlich harmonische Art hat, ihren Körper und Stil zu vereinen."

Die Reaktion seiner Fan-Gemeinde war heftig. Eine Userin schrieb, sie sei "entsetzt" und eine andere schrieb: "Ich könnte heulen, wenn ich deine Beurteilung von 90 Prozent der Frauen lese, die diesen normalen Körper haben."

Nur Angelina scheint dies nicht so eng zu sehen. Sie schrieb auf ihren Blog: "Zu der Diskussion um meinen Körper, der in Scotts Blog als 'kurvig' oder 'stämmig' bezeichnet wurde, kann ich nur sagen, dass mich das in keiner Weise verletzt hat. Ich denke, mein Körper ist normal. Weder dick, noch dünn. Kurvig ist völlig ok, denn mein Körper ist anders, als die der Frauen, die sonst in dem Business um uns herum sind. Egal, ob Models, Moderedakteure, Blogger oder wer auch immer. Ich bin halt größer und auch kurviger. Aber das macht mir nichts aus."

Also alles gar nicht so wild? Schließlich zählt der Amerikaner mit seinen Postings von den Looks der Straße laut dem "Times Magazine" zu den 100 einflussreichsten Menschen in der Modeindustrie. Wir denken nicht, dass er dieses Standing mit diesem Posting riskiert. Zumal er es nett gemeint hat.

Oder was denken Sie darüber? Stimmen Sie ab!