Hot Stories

Peaches Geldof: Polizei bestätigt Heroin Konsum

Von Claudia am Freitag, 2. Mai 2014 um 09:49 Uhr
Peaches Geldof († 25) wurde am 7. April tot in ihrem Haus gefunden. Die erste Vermutung, dass eine Saft-Diät die Ursache gewesen ist, wurde jetzt widerlegt.

Der tragische und plötzliche Tod von Peaches Geldof beschäftige in den letzten Wochen die ganze Welt. Warum musste die junge Mutter so früh sterben?

Gestern behauptete die britische "Times", dass die Tochter von Musiker Bob Geldof an einer Überdosis Heroin verstorben sein soll. Die eindeutige Bestätigung kam jetzt durch eine toxikologische Untersuchung. Im Körper der 25-Jährigen wurden Drogen gefunden. 

Bei einer gerichtlichen Anhörung in Gravesend/Kent erklärte der Kriminalhauptkommissar Paul Fotheringham am 1. Mai 2014 mit: „Die Untersuchung hat einen kürzlichen Gebrauch von Heroin bestätigt. Die nachgewiesene Menge hat wahrscheinlich eine Rolle bei ihrem Tod gespielt."

Ob das Heroin allerdings tatsächlich Grund für ihren Tod war, wollten die Beamten nicht bestätigen. Mitte Juli soll es eine weitere gerichtliche Anhörung zu dem Fall geben. Sollte es sich tatsächlich bestätigen, dass Peaches aufgrund ihres Dorgenkonsums zu Tode kam, würde sich der tragische Fall zum zweiten Mal wiederholen. 

Ihre Mutter Paula Yates verstarb vor 14 Jahren an einer versehentlichen Überdosis. Peaches soll ihren Tod nie überwunden haben.

Themen
Heroin,
Überdosis,
Drogentod