Hot Stories

In Peaches Villa wurde zwei Mal eingebrochen

Von Anna am Dienstag, 13. Mai 2014 um 11:40 Uhr

Seit dem Tod von Peaches Geldof versuchten Diebe bereits zwei Mal in die Villa des It-Girls einzubrechen. Die Polizei arbeitet derzeit auf Hochtouren, während Peaches Ehemann Thomas Cohen die Situation schwer verkraftet...

Es dauerte gerade einmal eine Woche nach Peaches Geldofs († 25) Tod bis Einbrecher versuchten sich Eintritt in ihre Villa im englischen Kent zu verschaffen. Die Diebe schafften es allerdings nur auf das Grundstück und ließen lediglich einen roten Rasenmäher mitgehen. Vergangenen Freitag (09. Mai 2014) wurde nun ein weiteres Mal eingebrochen...

Diebe lösten Alarm aus

Die Einbrecher wollten sich diesmal direkt in die Villa schleichen – allerdings lösten sie dabei einen Alarm aus, so dass die Polizei rechtzeitig eingreifen konnte. „Die Beamten kamen nach fünf Minuten zu der Adresse und wie es scheint, wurden keine persönlichen Besitztümer entwendet", bestätigte ein Sprecher der Beamten den Vorfall gegenüber der britischen Zeitung "Mirror". Die Diebe konnten bisher nicht festgenommen werden... 

Das dürfte vor allem Peaches Ehemann Thomas Cohen (23) beunruhigen, der noch vor wenigen Monaten mit seiner Frau und den zwei Söhnen Astala und Phaedra (23 und 11 Monate alt) in der Villa lebte. Den tragischen Tod seiner großen Liebe verkraftet der 23-Jährige nur schwer – die Einbrüche sind für ihn eine Extrabelastung, die vermutlich gerade in dieser traurigen Zeit kaum zu ertragen sind.

Hoffentlich kann die Polizei die Vorfälle bald aufklären, damit die Familie Geldof/Cohen endlich in Frieden den Verlust verarbeiten kann.