Hot Stories

Pelz-Verkaufsverbot in West Hollywood

Von GRAZIA am Freitag, 23. September 2011 um 13:02 Uhr

West Hollywood verbannt als erste Stadt in den USA Pelze aus den Läden! Durch das Verkaufsverbot dürfen ab nächstem Juni in ganz West Hollywod keine neuen Pelze mehr verkauft werden – nur noch Vintageteile dürfen über die Ladentheke gehen. Eine richtige Entscheidung? Was meinen Sie?

Die Tierschützer in den USA jubeln: Ab nächstem Juni tritt in West Hollywood das Pelz-Verkaufsverbot in Kraft. “West Hollywoods Entscheidung, Pelze als erste Stadt in den USA zu verbannen, ist auch für den Rest der Welt ein historischer Schritt. Städte wie West Hollywood haben erkannt, dass Pelzhandel barbarisch, grausam und nicht modisch ist!”, so Shannon Keith von der Fur Free West Hollywood Campaign.

Der Grund für das Verbot ist die skandalöse Haltung in Pelzfarmen in unerträglich engen Käfigen und die grausamen Tötungsmethoden: Stromschläge, erhängen, vergasen, vergiften, ertränken und die Häutung bei oft noch lebendigem Leib haben den Stadtrat von West Hollywood von der Einführung des Antipelz-Gesetzes überzeugt.

Laut der Tierschutzorganisation "Fur Free West Hollywood" werden jährlich 50 Millionen Tiere für die Modeindustrie getötet. Dabei gibt es, wenn es um die Optik geht, längst perfekte Imitate…

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!